Bugtracker DMXControl 3

  • Status Neu
  • Percent Complete
    0%
  • Task Type Fehlerbericht
  • Category GUI & Server
  • Assigned To No-one
  • Operating System All
  • Severity Low
  • Priority Very Low
  • Reported Version 3.2.2
  • Due in Version Undecided
  • Due Date Undecided
  • Votes 1
  • Private
Attached to Project: DMXControl 3
Opened by ThomasLB - 15.05.2021
Last edited by ThomasLB - 15.05.2021

FS#4545 - 1D Effekte nicht beatsynchron

Kurzbeschreibung

Die Steuerung der Geschwindigkeit von 1D Effekten hat zwei Fehler:

  1. Bei Übergabe eines SpeedMasters läuft der Effekt nicht synchron mit anderen Effekten
  2. Die Gerätesteuerung erwartet Werte für die Frequenz [Hz], nutzt diese aber als Dauer [s].


Langbeschreibung

Ich möchte, dass mein RGB bei jedem Beat in einer anderen Farbe aufleuchtet und dann ausblendet. In DMX 3.2.2 geht das theoretisch mit einer einzelnen Cue. Auf die Farbe lege ich einen Color Chaser Effekt. Auf den Dimmer lege ich einen invertierten Sägezahn. Für beide Effekte gebe ich bei der Dauer / Frequenz den {SpeedMaster 1} an. Dem Speedmaster gebe ich mit ein paar Taps ein krummes Tempo um die 130 bpm vor.

Wenn ich diese Cue starte, sieht am Anfang alles gut aus. Aber nach ca. 40 Beats sieht man, dass es eine Phasenverschiebung zwischen den zwei Effekten gibt. Nach ca. 80 Beats ist es offensichtlich. Sprich: Die beiden Effekte laufen unterschiedlich schnell! (Also nicht nur Jitter.)

Stellt man den SpeedMaster statt dessen über den Schieberegler ein, sind die BPM Werte deutlich weniger krumm. Die Phasenverschiebung tritt dann auch auf, aber sehr viel später.

Stellt man die Frequenz von Hand ein, stellt man den zweiten Fehler fest: Ein Wert von 2 lässt den Effekt 2 Sekunden dauern und nicht wie erwartet 0,5 Sekunden.

Stellt man die Frequenz von Hand auf einen Wert von 0,5 ein und die Dauer auf 500 ms, so laufen beide Effekte über lange Zeit synchron.

Mögliche Ursachen

Für mich sieht es danach aus, als würde bei der Umrechnung von Frequenz in Dauer ein Rundungsfehler auftreten, der mit der Zeit sichtbar wird. Gleitkommazahlen sind ja nicht beliebig genau und wenn man damit rechnet summieren sich die Fehler manchmal schnell auf.

Dafür spricht auch, dass bei 2 Hz die Effekte synchron bleiben. Hier lässt sich der Kehrwert ohne Rundungsfehler bilden.

Anhänge

1. Beispielprojekt mit zwei Cuelisten sowie einem Softdesk, um den BPM Wert zu prüfen.
2. DMX Ausgabe während die Effekte synchron sind
3. DMX Ausgabe während die Effekte nicht mehr synchron sind

LightningBrothers commented on 15.05.2021 14:53

Danke für dein Ticket. Das im Text angekündigte Beispielprojekt fehlt aber noch in der Liste. :-)

ThomasLB commented on 15.05.2021 17:23

So, jetzt :-)

Project Manager
Soon5 commented on 16.05.2021 09:54

Also. Erstes Ergebnis, des hat nichts mit ungeraden Speedmaster Werten zu tun. Sowohl bei 37 BPM, als auch bei 23 BPM laufen die Effekte synchron, so lange der Speedmaster Wert nicht geändert wird. Ergo ist es eher ein Problem, dass bei Änderungen sich die Zeitachsen der beiden Effekte gegeneinander verschieben.

EDIT: Also der Fehler tritt nun doch auf, aber es dauert sehr, sehr sehr lange. Es passiert auch bei geraden Werten, also 60 BPM. Damit ist es ein bekanntes Problem, dass die Effekte nicht 100% synchronisiert sind. Unabhängig davon tritt der Effekt sofort stark auf, wenn der Speedmaster im Betrieb geändert wird.

Loading...

Available keyboard shortcuts

Tasklist

Task Details

Task Editing