Bugtracker DMXControl 3

  • Status Closed
  • Percent Complete
    100%
  • Task Type Wunsch / Idee
  • Category GUI & Server → Server
  • Assigned To No-one
  • Operating System All
  • Severity Medium
  • Priority Very Low
  • Reported Version 3.0.2
  • Due in Version Undecided
  • Due Date Undecided
  • Votes
  • Private
Attached to Project: DMXControl 3
Opened by LightningBrothers - 26.01.2017
Last edited by Soon5 - 11.02.2018

FS#2679 - Syntax zum Spiegeln eines Fannings

Aktuell besteht keine Möglichkeit, insbesondere ein alternierendes Fanning symmetrisch zu spiegeln. Ich schlage daher vor, den folgenden Syntax zu implementieren:

255; 0; 0 # 0; 0; 255 # 255; 255; 255 M

Bei dem Beispiel würde die Ausgabe innerhalb einer Gruppe wie folgt aussehen:

  • 8 Geräte (gerade Anzahl): W B R W B R (Spiegelachse) R B W R B W
  • 7 Geräte (ungerade Anzahl): W B R W B R B W R B W (mittleres Gerät ist gleichzeitig Spiegelachse)

Der Buchstabe M zum Spiegeln eines alternierenden Fannings wird auch deswegen gebraucht, da ohne diesen ein spiegelbildliches Delay zwischen zwei Cues nicht möglich ist. Momentan geht nur eines von beiden:

  • Spiegelbildliches Delay zwischen zwei Cues: Sortierung der Geräte innerhalb der Gruppe 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
  • Spiegelbildliches alternierendes Fanning: Sortierung innerhalb der Gruppe 1 2 3 4 5 6 12 11 10 9 8 7
Closed by  Soon5
11.02.2018 17:11
Reason for closing:  Wird nicht implementiert
Additional comments about closing:  

Ich bin immer noch dagegen das ein zu bauen.

LightningBrothers commented on 03.07.2017 19:48

Kann man das Spiegeln alternativ als neue Option zum Group Handling hinzufügen? Somit spart man sich das Aufblähen des Syntax für das Fanning. Über das Group Handling wären dann sogar mehr als eine Spiegelachse möglich. Zudem behält man sich die Flexibilität des Projektes bei, weil man weniger beim Anpassen auf das neue Setup berücksichtigen muss.

Project Manager
Soon5 commented on 07.07.2017 10:54

Hm. Das klingt nach einem guten Vorschlag. Aber in wieweit unterschiedliche "Spiegelachsen" möglich wären, müssen wir noch diskutieren. Effektiv wäre es, dass du ein Fanning hast "0 - 100" und das würde dann pro Gruppe gespiegelt werden. Also 1. Gruppe 0 - 100. 2. Gruppe 100 - 0, 3. Gruppe wieder 0 - 100.

LightningBrothers commented on 09.07.2017 12:47

Vielleicht gehen hieraus aus zwei Features hervor (Beispiel mit 16 Geräten):

  • Mirroring: 1 Spiegelachse (D1: 0% - D8: 100% | D9: 100% - D16: 0%), 2 Spiegelachsen (D1: 0% - D4: 100% | D5: 100% - D8: 0%, D9: 0% - D12: 100% | D13: 100% - D16: 0%)
  • Wave: 1 Achse (D1: 0% - D8: 100% | D9: 100% - D16: 0%), 2 Achsen (D1: 0% - D5: 100% | D6: 100% - D10: 0% | D11: 0% - D16: 100%)

Der wesentliche Unterschied zwischen beiden Varianten ist, dass bei Mirroring Anfang und Ende immer gleich sind, während bei Wave bei einer geraden Anzahl von Achsen Anfang und Ende invertiert sind.

LightningBrothers commented on 10.07.2017 17:52

Ein dritter Modus, der jetzt nicht direkt etwas mit dem Spiegeln zu tun hat, aber nach dem ähnlichen Schema laufen würde, wäre:

  • Repeating: 1 Achse (D1: 0% - D8: 100% | D9: 0% - D16: 100%), 3 Achsen (D1: 0% - D4: 100% | D5: 0% - D8: 100% | D9: 0% - D12: 100% | D13: 0% - D16: 100%)

Mir ist bewusst, dass diese Funktion zwar auch über mehrere Gruppen und dann Group Handling auf Parallel Groups zu realisieren wäre, nur das Anlegen von Gruppen, die man am Ende nur für einen Effekt braucht, finde ich persönlich etwas unelegant - besonderes in dem Fall, dass große Gerätezahlen sind.

Project Manager
Soon5 commented on 10.07.2017 19:33

Da haben wir uns falsch verstanden. Um die mehreren Gruppen kommst du nicht drum rum. Group Handling tut wie es heißt, es bestimmt, wie mehrere Gruppen behandelt werden sollen. Ergo brauchst du weiterhin mehrere Gruppen. Die Funktion hilft dir nur das du es eben nicht manuell auf die Gruppen verteilen musst.

LightningBrothers commented on 10.07.2017 20:05

Das mag sein. Aber in meinem Projekten habe ich das Group Handling für eine einzelne Gruppe dahingehend verwendet, um über die Funktion "Concat Groups" mal 2 oder mal 4 Geräte zu einem Zusammenzufassen - die Gruppe selbst umfasst aber beispielsweise 16 Geräte. Für mich sind aktuell (bislang) nur die Funktionen "Group is Device" und "Parallel Groups" Funktionen, die nur Sinn machen, wenn ich mehrere Gruppen auswähle.

Deswegen kam ich ja auf die Idee, die oben beschriebenen zusätzlichen Funktionen würden ähnlich arbeiten - nämlich innerhalb einer Gruppe.

Project Manager
Soon5 commented on 11.07.2017 07:03

Was du verwendet hast ist die Zahl beim Group Handling. Was die macht ist definieren, wie das Fanning berechnet und auf die Geräte verteilt wird, das ist richtig. Daran wird sich auch nix ändern. Aber wenn es darum geht das Fanning zu spiegeln, dann wird das nur mit mehreren Gruppen funktionieren. pro Gruppe wird gespiegelt oder gewavet oder was auch immer. Die Zahl macht dann weiterhin das was sie bisher tut, in jeder Gruppe entsprechend viele Geräte gleichschalten.

LightningBrothers commented on 11.07.2017 08:12

Das ist ja genau das, was ich eigentlich umgehen will - ich möchte ungern für nur einen Cue 50 Gruppen anlegen, weil ich auf meinen LED-Stripes o. ä. ein wellenförmiges Fanning haben will, wo eine Welle dann nur aus 8 Pixeln / Geräten besteht. Das ist meiner Meinung nach ineffektiv und nur bedingt intuitiv.

Deswegen kam ich ja auf die Idee, für die "neuen" Funktionen die besagte Zahl dahingehend "neu" zu interpretieren. Alternativ könnte ich mir nun auch eine neue Rubrik mit dem Titel "Fanning Handling" vorstellen. Die neue Rubrik sieht dann optisch genauso aus wie beim Group Handling, nur mit dem Unterschied, dass die Zahl die Anzahl der Achsen angibt.

Was man in die neue Rubrik auch mit einfügen könnte, wäre die unter FS#2513 vorgeschlagene "Relative Group Size".

Mein großes Ziel ist es immer noch, in einem Projekt mit so wenigen Gruppen wie möglich auszukommen, um bei einem geänderten Setup das Projekt so schnell und effektiv wie möglich umbauen zu können, was wiederum der Flexibilität ungemein zur Gute kommt.

Wir können diese Funktion alternativ auch nochmal im Rahmen es Projektgesprächs bzw. eines Entwicklermeetings intensiver diskutieren.

Project Manager
Soon5 commented on 12.07.2017 05:21

Ich finde den Ansatz mit so wenig Gruppen wie möglich auskommen zu wollen schon schlecht. Ich sehe auch nicht, warum weniger Gruppen die Flexibilität erhöhen. Von daher lass uns das diskuttieren.

Loading...

Available keyboard shortcuts

Tasklist

Task Details

Task Editing