Bugtracker DMXControl 3

Bugtracker für DMXControl 3

Herzlich willkommen im Bugtracker für DMXControl 3. Hier können Sie alle Fehler in DMXControl 3 melden oder Wünsche für neue Features äußern. Dieser Bugtracker ist jedoch nicht der richtige Ort für allgemeine Probleme zur Bedienung oder bei fehlerhaften DDFs. Dafür benutzen Sie bitte das DMXControl Forum.

Bevor Sie einen Fehler melden, prüfen Sie bitte ob Sie mit der aktuellsten Version arbeiten und schauen bitte nach, ob dieser Fehler bereits gemeldet wurde. Im Sinne einer schnellen Fehlerbehebung geben Sie bitte unbedingt eine E-Mail-Adresse für Rückfragen an und fügen alle eventuell angezeigten Fehlermeldungen bitte möglichst vollständig dem Report hinzu (z.B. mit Screenshot). In DMXControl 3 gibt es eine Export-Funktion für alle erforderlichen Log Files. Sie ist im Hauptmenu unter “Help” → “Export Logs” zu finden.

Wenn Sie häufiger Fehler melden und über behobene Fehler informiert werden möchten, lohnt sich auch eine Registrierung. Ihre Kontaktdaten (E-Mail-Adresse) werden von uns ausschließlich zur Kommunikation zwecks Rückfragen bei Problemen der Fehler-Reproduktion und Fehlerbereinugung in unseren Projekten verwendet.

Vielen Dank für ihre Mitarbeit!
Ihr DMXControl Projects e.V. Team

IDProgressCategoryTask TypeSeveritySummary  descPriorityStatusAssigned ToReported InDue In VersionDue DateOpenedLast Edited
4526
0%
GUI & ServerWunsch / IdeeLowZusätzliche Parameter für Trapezoid-EffektVery LowUnbestätigt3.3 Alpha x02.05.202102.05.2021 Task Description

Aktuell werden die Zeiten beim Trapezoid-Effekt für alle vier Segmente (Fade up, Top, Fade down, Bottom) als absolute Zeitwerte eingegeben. Dies macht die Nutzung von Speedmastern an dieser Stelle unübersichtlich, weil ich in jedem der vier Parameter mit den Speedmastern rechnen muss. Und das teilweise doppelt, da ich zum einen erst die Gesamtgeschwindigkeit reduzieren und dann noch den Wert für die vier Parameter anpassen muss.

Um hier eine effektivere Nutzung des Speedmasters oder auch die einfachere Festlegung der Gesamtwiederholdauer zu ermöglichen, würde ich mir folgende zusätzliche Parameter im Trapezoid-Effekt wünschen:

  • Neuer Parameter zur Umschaltung zwischen den absoluten Zeitanteilen in Millisekunden und den relativen Zeitanteilen in % oder 0 bis 1 für die Dauer der vier Segmente. Je nach Einstellung dieses Parameters werden die vier Parameter umgeschaltet.
  • Im Falle der Wahl des Parameters “relative Zeitanteile” erscheint der neue Parameter Dauer (Duration), in dem die Gesamtdauer eines Durchlaufs angegeben wird, wo wie eingangs gesagt auch der Speedmaster zum Einsatz kommen kann.
  • Parameter zum Festlegen des Bezugspunkts für den Takt. Aktuell liegt dieser Punkt fest beim Beginn des Fade Ups. Grundsätzlich lässt sich dieser Punkt zwar über den Offset-Parameter verschieben, aber spätestens bei ungleichen Dauern der vier Segmente muss man zu einem Taschenrechner greifen, um genau den Punkt “Ende Pause Top” zu bestimmen.
4171
0%
SoftdeskWunsch / IdeeLowZusätzliche Einstellung zum Aufrufen eines Softdesks di...Very LowUnbestätigt3.217.04.202017.04.2020 Task Description

Ein findiger User hat herausgefunden, dass man die Softdesks mit einem Workaround dazu bewegen kann, beim Laden des Projekts direkt im Vollbildmodus zu starten. Für die genaue Vorgesehensweise siehe https://forum.dmxcontrol-projects.org/index.php?thread/15151/&postID=128003#post128003.

Damit dies Workaround aber nicht als dauerhaft bestehen bleiben muss, würde ich mir hier eine gezielte Einstellung wünschen. Man kann zum Beispiel in den Einstellungen eines Softdesks festlegen, ob dieses normal oder im Vollbildmodus aufgerufen wird. Dies hätte den Vorteil, dass man sich ein entsprechendes Layout für die GUI abspeichern und dieses reproduzierbar wieder aufrufen kann.

4015
90%
ServerWunsch / IdeeLowZeitpunkt für Aktivierung der DMX-Ausgabe selbst festle...Very LowBenötigt TestsSoon53.23.309.01.202011.04.2021 Task Description

Für einen Test baute ich kürzlich zusätzlich zum Main-PC noch einen zweiten Backup-PC auf, wovon nur einer der beiden PCs die DMX-Daten über Art-Net ausgeben sollte. Gerade bei Art-Net gibt es ja bekanntermaßen murks, wenn zwei PCs das gleiche Gerät ansprechen wollen.

Wenn alles geregelt läuft, kann ich vor einem Neustart zum Beispiel die Art-Net-Ausgabe deaktivieren. Liegt aber nun ein Fehler vor, wodurch ich das Deaktivieren nicht mehr entsprechend anstoßen kann, sind die DMX-Interfaces wie zuletzt gespeichert beim erneuten Starten des Kernels nur kurze Zeit wieder aktiviert und die Ausgabe wird auf 0 gesetzt - egal ob ein Projekt geladen wurde oder nicht. Dies war im konkreten Fall insofern problematisch, weil das Projekt beim Starten von DMXControl 3 als “Default Project” direkt mit geladen wird und ich während des Ladevorgangs keinen Zugriff auf die DMX-Ausgabe habe. Damit mir nun mein Main-PC nicht in die Suppe spuckt und nichts ausgegeben wird, blieb mir nichts anderes übrig, als im Interface-Rack die Art-Net-Interfaces händisch temporär direkt auf den Backup-PC umzuklemmen.

Um nun im Falle eines unvorhergesehen Neustarts (insbesondere mit einem Default Project, was effektiv gesehen das “Arbeitsprojekt” / “Showprojekt” ist) nicht Hand an der Verdrahtung der Hardware anlegen zu müssen, würde ich mir hier eine Möglichkeit wünschen, dass ich im Idealfall selbst den Zeitpunkt festlegen kann, wann die DMX-Ausgabe auf die Interfaces bzw. die Interfaces selbst aktiviert werden - und zwar unabhängig davon, was in den Einstellungen für die DMX-Ausgabe grundsätzlich gespeichert ist.

1852
0%
GUIFehlerberichtVery LowZeitangaben im Cuelist-Fenster lassen sich erst nach zu...Very LowNeuBeta 523.12.201323.12.2013 Task Description

* beliebige Cuelist aufrufen
* beliebige Fadezeit anklicken

Die Fadezeit hat nun den Focus, ist lila hinterlegt.

* Nun den Wert ändern wollen, und mit der Tastatur einfach “2000” eingeben

Erwartete Funktion:
* 2000 steht im Eingabefeld drin

Tatsächliche Funktion:
* 000 wird ins Feld eingetragen, der erste Tastendruck also verschluckt

2968
0%
ServerToDoMediumXNA-MatrixEffekte per ShaderVery LowZugeteiltQasiunbestimmtTBD (UIS)10.11.201719.02.2019 Task Description

s.o.

1487
0%
InstallerWunsch / IdeeLowXNA Setup Fortschritt anzeigenVery LowNeuStefanKrupopBeta 123.01.201307.09.2015 Task Description

#8 XNA Setup Fortschritt anzeigen

Der Setup es XNA-Frameworks läuft offensichtlich “silent” ab. Gibt es da eine Möglichkeit für eine Fortschrittsanzeige?
Wichtig wären auch eventuelle Lizenzbedingungen, die im Moment automatisch aktezpiert werden. Wie reagiert der Setup, wenn diese Installation fehlschlägt? Aussagekräftige Fehlermeldung wäre von Vorteil.

4361
0%
GUI & ServerWunsch / IdeeLowXML Viewer für geladene DDFs in der GUIVery LowUnbestätigt3.2.126.01.202119.02.2021 Task Description

Ich hatte das Problem, dass ich nicht wusste wie mein geladenes DDF funktioniert. Hier wäre es praktisch, wenn man sich das XML des angelegten Gerätes direkt in DMXC anzeigen lassen kann.

4222
10%
GUI & ServerFehlerberichtLowWPF MessageBox AdvancedMediumUnbestätigtpeer3.207.07.202008.07.2020 Task Description

Wir brauchen eine Message Box Advanced.

Neben den üblichen Funktionen der bekannten Message Box (Header, Text, Mehrere Buttons (OK, OK-Cancel, OK-Retry-Cancel, Yes-No, Yes-No-Cancel,….)) sowie Icon stelle ich mir folgendes vor:

1. Auswahl zwischen 1-3 Buttons, sowie beliebige Beschriftung der Buttons
2. Optional Anzeige eines Icons für die MessageBox
3. Optional Anzeige eines kleinen Icons pro Button
4. Definition eines Default Buttons, der beim direkten drücken auf “Enter” gewählt wird. Per Default ist es Button 1
5. Optional Angabe eines Timeouts, welcher den Default Button nach Ablauf von X Sekunden drückt (Text des Buttons = “Button Text (<countdown>)”). Im Button läuft also die Zahl runter, bei 0 wird gedrückt.
6. Optional Anzeige eines “Don’t show Again” Checkbox Elementes
7. ESC Taste schließt die Message Box.

4271
80%
ServerFehlerberichtLowWerte in Matrix bleiben trotz Löschen aus Programmer be...MediumBenötigt Tests3.2.2 Beta x3.313.09.202028.06.2021 Task Description

Steuert man mit einer Matrix mehrere Geräte oder Sub-Matrizen an, so bleibt die Ausgabe beim Löschen von Werten aus dem Programmer weiter bestehen. Folgendermaßen lässt sich das Problem reproduzieren:

  1. Lege 4 Geräte an
  2. Lege eine 4×1 Matrix an
  3. Patche die Geräte auf die Matrix
  4. Wähle die Matrix in der Stage View aus
  5. Klicke auf den Lumos Button
  6. Stelle eine Farbe für die Matrix ein
  7. Gehe nun in den Programmer und lösche den Farbwert für die Matrix

Problem: Die LED-Scheinwerfer behalten nun den letzten Farbzustand, obwohl kein Wert mehr gesetzt ist. Sie gehen erst aus, wenn man den Programmer über “Clear” leert

Erwartetes Verhalten: Die Matrix verhält sich hier wie eine Art Gerätegruppe, wenn also die Werte der Matrix gelöscht werden, muss die Ausgabe der zugeordneten Geräte auch gelöscht werden

4602
0%
GUI & ServerWunsch / IdeeLowWeitere Play Modes für CuelistsVery LowUnbestätigt3.2.215.08.202115.08.2021 Task Description

Aktuell verfügen Cuelists nur über die Play Modes “Once”, “Loop”, “Bounce” und “Random”. Hier vermisste ich kürzlich den Play Mode “Reverse”, woraufhin ich die Reihenfolge der Cues selbst anpassen musste, um das gewünschte zu erreichen.

Mittlerweile gibt es ja beim neuen Chaser weitere gute Play Modes. Die Play Modes “Switch” und eben “Reverse” kann ich mir ebenfalls sehr gut als Play Modes für Cuelists vorstellen. Vielleicht lassen sich auch noch weitere Play Modes vom Chaser auf die Cuelists adaptieren - inklusive der Icons.

4368
0%
GUI & ServerWunsch / IdeeLowWarnung, wenn Projekt aus neuerer DMXC-Version stammt, ...MediumUnbestätigt3.2.110.02.202111.02.2021 Task Description

Wird aktuell ein Projekt aus einer neueren DMXC-Version in einer älteren Version geöffnet, gibt es (wohl) nur eine Warnung im Kernel-Log.
Es wäre besser, den Benutzer auch in der GUI auf das Problem hinzuweisen.

4180
0%
ServerToDoLowWarnings und Errors beim Abspielen von AudiofilesVery LowUnbestätigt3.2.1 Beta x29.04.202009.05.2020 Task Description

Spielt man im angehängten Projekt die Cuelist ab, erscheinen mehrere Fehlermeldungen und Warnungen im Kernel

00:13:12 WARN  SceneList - Cue Play: Begrüßung.WAV of Type org.dmxc.lumos.Kernel.Audio.AudioScene returned empty OutputValues. This can cause unintended behaviour.
00:13:12 INFO  AudioManager - Start playing Begrüßung.WAV
00:13:24 INFO  AudioManager - Abourt playing of Begrüßung.WAV
00:13:24 ERROR AudioManager - Exception at Play: Begrüßung.WAV
00:13:24 WARN  SceneList - Cue Stop: Begrüßung.WAV of Type org.dmxc.lumos.Kernel.Audio.AudioScene returned empty OutputValues. This can cause unintended behaviour.
00:13:48 INFO  Session - Saved Project to GUI KUECOREI7JPKLT, Path E:\DMXControl 3\Projects\Audiofile Demo 3.2.1 Beta4.zip
00:16:19 WARN  SceneList - Cue Play: Ansage.mp3 of Type org.dmxc.lumos.Kernel.Audio.AudioScene returned empty OutputValues. This can cause unintended behaviour.
00:16:19 INFO  AudioManager - Start playing Ansage.mp3
00:16:21 ERROR AudioManager - Exception at Play: Ansage.mp3
00:16:21 INFO  AudioManager - Abourt playing of Ansage.mp3
00:16:21 WARN  SceneList - Cue Stop: Ansage.mp3 of Type org.dmxc.lumos.Kernel.Audio.AudioScene returned empty OutputValues. This can cause unintended behaviour.
3526
0%
StageViewToDoHighWARN org.dmxc.lumos.XNAViews.GraphicsDeviceControl - F...Very LowZugeteiltQasi3.2 Beta x3.2.331.03.201929.07.2020 Task Description

In einem mir zur Verfügung gestellten Testprojekt ist folgender Fehler im GUI-Log aufgetaucht:

2019-03-28 22:32:43,413 [Log-Thread] WARN  org.dmxc.lumos.XNAViews.GraphicsDeviceControl - Failed to Draw!
System.InvalidOperationException: An unexpected error has occurred.
   bei Microsoft.Xna.Framework.Graphics.GraphicsDevice.CreateDevice(GraphicsAdapter adapter, PresentationParameters presentationParameters)
   bei Microsoft.Xna.Framework.Graphics.GraphicsDevice..ctor(GraphicsAdapter adapter, GraphicsProfile graphicsProfile, PresentationParameters presentationParameters)
   bei org.dmxc.lumos.XNAViews.GraphicsDeviceService.ResetDevice(Int32 width, Int32 height, Boolean withoutEvent, Nullable`1 handler, Boolean hardReset) in D:\Jenkins\workspace\Lumos_3.2_Release\Lumos\LumosLIB\src\XNA\GraphicsDeviceService.cs:Zeile 146.
   bei org.dmxc.lumos.XNAViews.GraphicsDeviceControl.OnPaint(PaintEventArgs e) in D:\Jenkins\workspace\Lumos_3.2_Release\Lumos\XNAViews\src\XNAViews\GraphicsDeviceControl.cs:Zeile 449.

Das zugehörige Projekt kann ich bei Bedarf intern zur Verfügung stellen.

3956
0%
GUIFehlerberichtMediumWARN org.dmxc.lumos.XNAViews.GraphicsDeviceControl - F...LowUnbestätigt3.224.11.201924.11.2019 Task Description

Nachdem auf meinem PC der Bildschirmschoner ansprang, hat die GUI das Logfils mit der folgenden Fehlermeldung geflutet, sodass die Datei am Ende auf über 143 MB angewachsen ist.

2019-11-23 15:17:17,144 [Log-Thread] WARN  org.dmxc.lumos.XNAViews.GraphicsDeviceControl - Failed to Draw!
System.InvalidOperationException: An unexpected error has occurred.
   bei Microsoft.Xna.Framework.Graphics.GraphicsDevice.CreateDevice(GraphicsAdapter adapter, PresentationParameters presentationParameters)
   bei Microsoft.Xna.Framework.Graphics.GraphicsDevice..ctor(GraphicsAdapter adapter, GraphicsProfile graphicsProfile, PresentationParameters presentationParameters)
   bei org.dmxc.lumos.XNAViews.GraphicsDeviceService.ResetDevice(Int32 width, Int32 height, Boolean withoutEvent, Nullable`1 handler, Boolean hardReset) in D:\Jenkins\workspace\Lumos_3.2_Release\Lumos\LumosLIB\src\XNA\GraphicsDeviceService.cs:Zeile 146.
   bei org.dmxc.lumos.XNAViews.GraphicsDeviceControl.OnPaint(PaintEventArgs e) in D:\Jenkins\workspace\Lumos_3.2_Release\Lumos\XNAViews\src\XNAViews\GraphicsDeviceControl.cs:Zeile 470.
2019-11-23 15:17:17,158
2019-11-23 15:17:17,171
2019-11-23 15:17:17,185
...
2019-11-23 15:50:20,200
2019-11-23 15:50:20,222
2019-11-23 15:50:20,245

Durch die Größe des Logfiles hat möglicherweise auch dazu geführt, dass die GUI von Windows geschlossen wurde.

3661
0%
GUI & ServerWunsch / IdeeLowVorschaufenster für nächsten CueVery LowNeuunbestimmt25.06.201925.06.2019 Task Description

Für Theateraufführungen oder anderweitige Programme mit fester Abfolge wäre es sehr praktisch zu sehen was im nächsten Cue passiert. Dies könnte entweder grafisch oder in Form einer Tabelle wie z.B. im Programmer dargestellt werden. Welche Form der Darstellung gewählt wird oder beide oder gar keine Implementierung des Features, wäre noch zu entscheiden.

2924
0%
GUIWunsch / IdeeLowVisuelles Feedback bei Drag&Drop von Devices in eine Gr...Very LowNeu3.13.2.317.09.201729.07.2020 Task Description

Wenn ich mit der Maus per Drag&amp;Drop ein oder mehrere Geräte in eine “Device Group” ziehe, dann bekomme ich kein Feedback. Ich sehe im Projekt Explorer keine Änderung und muss erst die Gruppe öffnen, damit ich sehe, dass beim Hinzufügen alles geklappt hat.

Für den Benutzer wäre es hilfreich, eine Reaktion vom Programm zu bekommen.

Eine Möglichkeit wäre, dass nach dem Drag&amp;Drop die Gruppe kurz das Aussehen verändert. (Irgendwo habe ich einmal eine pulsierende Reaktion in einem anderen Programm nach einem Drag&amp;Drop gesehen, das ziemlich ansprechend war)
Eine andere Möglichkeit wäre, dass im Tree vom Projekt Explorer mit angezeigt würde, wieviele Geräte aktuell in der Gruppe drin sind. Diese Anzahl würde sich dann natürlich nach dem Hinzufügen veränden.

3645
0%
ServerWunsch / IdeeLowVirtuelle Inputs + Graphen GenerierungLowUnbestätigt3.2 Beta x3.2.310.06.201929.07.2020 Task Description

Aus Nutzersicht wäre es super, “virtuelle” Eingänge (z.B. Go / Stop  FS#3321 ) zu haben, die im Hintergrund einen Graphen generieren. Dadurch könnten viele Standard Fälle abgedeckt werden, ohne das Input Assignment zu verschandeln.

3979
0%
GUIWunsch / IdeeLowVerwendungsart eines Presets sichtbar kennzeichnenLowUnbestätigt3.1.318.12.201902.04.2020 Task Description

Wenn ich ein Preset nutze, halte ich im Nachgang keinerlei Info darüber, in welcher Form das jeweilige Preset in der Cue hinterlegt wurde. Insbesondere bei Device Presets und Property Presets lässt sich dies weder im Programmer, noch im Programmer Filter, im Device Control oder in der Cue nachvollziehen. Im Programmer wird aktuell nur mitgeteilt, dass ein bestimmtes Preset verwendet wurde.

Bei einem Reference Preset ist die Verwendungsart durch die Benennung der Cue selbst klar ersichtlich.

3889
0%
GUI & ServerFehlerberichtLowVerschieben von Elementen im Projektexplorer wird nicht...Very LowNeu3.23.322.10.201924.10.2019 Task Description

Wird ein Objekt im Projektexplorer im Multi Clientbetrieb verschoben, wird die Verschiebung nicht auf andere Sessions publiziert und nicht abgespeichert.

3296
0%
InstallerFehlerberichtMediumVerknüpfung zum Ordner Eigene DDFs wird nicht angelegtLowAuf Vereinsmitglieder wartenStefanKrupop3.2 Alpha x06.01.201903.04.2020 Task Description

Getestet mit Build 1402

Der Installer legt aktuell noch nicht die Verknüpfung im Startmenü zu den eigenen DDFs an.

4466
0%
GUI & ServerWunsch / IdeeLowVergrößerter Fangbereich für Verbindungen im Connection...Very LowNeuunbestimmt10.04.202110.04.2021 Task Description

Moin,
wenn man im Connectionset etwas rausgezoomt hat, um die verbindungen besser zu sehen, kann es manschmal schwer sein die Verbindung zu sehen.

Gruß
Max

3049
0%
ServerFehlerberichtVery LowVereinfachung der DDF im Bereich Goboshake, -rotation u...DeferUnbestätigtSoon53.1.1TBD (UIS)14.04.201805.01.2019 Task Description

Bei einigen Geräten unter anderem von Robe und Martin werden Goboshake, Goborotation und Goboindex in Abhängigkeit des zugeordneten Wertebereichs vom Gobokanal aktiviert. Dabei ist die Goboshake-Funktion meist immer als “Aufsatz” zur Goboindizierung oder Goborotation verfügbar. Diese Konstellation kann aktuell nicht vollständig und vor allem fehlerfrei abgebildet werden.

Um hier die DDFs an dieser Stelle zu vereinfachen, schlage ich folgenden Beispielcode vor (hier für den Robe Robin 600E Spot):

<step type="gobo" mindmx="4" maxdmx="7" val="Robe Robin 600e Spot Gobo 1 (Rad 1).png" caption="Gobo 1">
  <range handler="goboshake" mindmx="4" maxdmx="7" minval="0.0" maxval="0" />
  <step for="goboindex" mindmx="4" maxdmx="7">
    <range handler="goboshake" mindmx="60" maxdmx="69" minval="0.4" maxval="10" />
  </step>
  <step for="goborotation" mindmx="32" maxdmx="35">
    <range handler="goboshake" mindmx="130" maxdmx="141" minval="0.4" maxval="10" />
  </step>
</step>

Dabei wird innerhalb des step für goboindex bzw. goborotation entschieden, in welchem Wertebereich der Goboshake “aufgeschaltet” wird.

Alle anderen Definitionen sind von diesem Vorschlag erst einmal unberührt.

3966
0%
GUI & ServerFehlerberichtMediumverbindet sich mit allen Midi PortsVery LowNeu3.204.12.201909.01.2020 Task Description

Wenn DMXControl 3.2 läuft, verbindet es sich mit allen vorhandenen Midi Ports. Die Folge ist, dass andere Programme, die danach gestartet werden, sich nicht mehr mit den Midi Ports verbinden können.

3076
0%
GUIWunsch / IdeeLowVerbesserte Eingabe von TimecodesVery LowNeu3.1.129.05.201829.05.2018 Task Description

Eine per Timecode gesteuerte Cuelist zu erstellen erfordert momentan eine hohe Konzentration.

Stand jetzt:

  • Im Dropdown der Triggerauswahl öffnet erst der dritte Einzel/Doppelklick die Auswahlliste. Der erste scheint auszuwählen, der zweite lässt den Rahmen links vom Pfeil verschwinden.
  • man kann nicht mehrere Cues auf einmal auf den Trigger Timecode umstellen
  • man kann nicht für mehrere Cues auf einmal die Trigger Value einstellen.
  • ich war nicht in der Lage über die ApplicationSettings einen Default-Trigger einzustellen. Auch die Option “Trigger: Last Set” hat bei mir keine sofortige Auswirkung.
  • ein neuer Cue bekommt immer den Timecode 00:01:00.00
  • Das Format für die Eingabe muss immer im Format hh:mm:ss oder hh:mm:ss.ff erfolgen. Dass es 25fps sind, habe ich weder im Tooltip noch im Tutorial gefunden.
  • Der erste Doppelklick auf die Zelle wird wie Einfachklick behandelt, erst der zweite Doppelklick öffnet die Eingabe
  • Zumindest mit meiner Timecode-App (NET-Timecode per UDP, Auflösung 50ms) werden von mehreren Cues in einer Cueliste mit gleichem Timecode nur die erste abgespielt. Der gleiche Timecode in mehreren parallelen Cuelisten funktioniert.
  • Man kann nicht im Timecode springen. Ist der Wert einmal über die Trigger Value der Cue hinaus nützt auch ein springen an den Anfang des Timecodes nichts. Der Cue wird nicht ausgelöst. (Keine doppelte Auslösung könnte ich nachvollziehen)

Gewünschtes Eingabeszenario (zur Diskussion):

  • Mehrere ausgewählte Cues lassen sich gemeinsam bearbeiten (Trigger, Trigger Value)
  • Man kann einen Default Trigger festlegen mit Default Trigger Value
  • Die Eingabe ist flexibel: einzelne Ganzzahl wird immer als Sekunden interpretiert und in das Format hh:ss:mm umgewandelt (analog zu Trigger Wait, auch >59). Daneben ist zulässig:
   mm:ss
hh:mm:ss
  15m32s
        .z
        .zz
        .zzz
      ss.z[zz] (auch >59)
   mm:ss.z[zz]
hh:mm:ss.z[zz]
  • Ich arbeite lieber mit Millisekunden, weil dann 5.2 gleich 5.20. Bei DMX reichen wahrscheinlich auch Hundertstel als Auflösung, aber wer weiß, was wir demnächst noch alles mit DMXC3 steuern können :-) Vielleicht ist es möglich, wahlweise auch eine Eingabe mit 25/30 Frames zu erlauben. Dann ist .z und ss.z natürlich nicht mehr zulässig oder muss als s.0z interpretiert werden.
  • 0 oder 00:00 ist zulässiger Wert
  • Man kann per Click/Taste/Enter bei leerer Value den aktuell /zuletzt empfangenen Timecode Übernehmen (FS#783 )
  • Ein Doppelklick auf die Zelle Trigger Value startet den Eingabemodus
  • Parallel startende Cues sind in der gleichen Cueliste möglich. Insbesondere um mehrere Effekte/Cuelisten parallel zu starten.

Das wären meine Vorstellungen, Kritik und Ideen sind gern gesehen. Wenn es hilft, trennt das ruhig in mehrere Bugreports auf.

Beste Grüße,
der Lichtheini

(Version 3.1.1.21 auf Win7x64)

1777
0%
ServerWunsch / IdeeLowVariablen in EigenschaftenVery LowZugeteiltQasiBeta 421.08.201320.02.2019 Task Description

Sinnvoll wäre es Variablen in Eigenschaften unterbringen zu können. Eine Variable könnte dann zum Beispiel so aussehen:

$BeispielVariable

Wenn ich so eine Variable nun zum Beispiel einer Phase von einem Effekt zuweise:

0<$BeispielPhase

Könnte ich, wenn ich die Variable einen Input zuweisen könnte, noch nachträglich die Phase des Effektes verändern.
Oder wenn ich meine Movingheads auffächere mit

-20<20

könnte ich dank

-$Fächer<$Fächer

die Fächerung hinterher noch justieren und so mein gespeicherten Szenen super einfach live variieren.

4554
0%
GUI & ServerFehlerberichtLowUpdate-Button ohne FunktionVery LowUnbestätigt3.3 Alpha x3.315.05.202125.05.2021 Task Description

Lade ich die Cue 1 aus dem exemplarischen Projekt aus FS#4553 für die Änderung in den Programmer und ändere zum Beispiel den Dimmer nachträglich von 0 auf 100% oder passe die Position von 0; 100 auf 0; 50 an, so kann ich die Cue nicht über den Update-Button aktualisieren. Dies kann ich nur über die Eintrage “Merge” oder “Replace” vornehmen.

Die beigefügten Logfiles zeigen die Tätigkeit bis zur Änderung der Werte. Das Aktualisieren der Cue erfolgte nicht.

3339
0%
ServerWunsch / IdeeLowUpdate-Button links kontextsensitivMediumUnbestätigt3.1.326.01.201927.01.2019 Task Description

Der Button im linken Schnell-Menü sollte kontextsensitiv sein. Sprich der Name der aktuellen Cue / des aktuellen Presets sollte angezeigt werden.

3338
0%
GUIWunsch / IdeeLowUpdate-Button auch an anderen StellenMediumUnbestätigt3.2 Alpha x26.01.201926.01.2019 Task Description

Der Update-Button sollte zusätzlich in den Header des Cuelist-Editors und des Preset-Fensters eingetragen werden. Der Button sollte kontextsensitiv sein. Sprich nur in dem Fenster, aus dem die zu aktualisierende Cue kommt, darf der Button nicht ausgegraut sein. Alle anderen sind ausgegraut.

4380
0%
InputAssignmentWunsch / IdeeMediumUnübersichtlichkeit und schwere Navigation bei großen G...Very LowNeu3.2.117.02.202118.02.2021 Task Description

Es fehlt eine Kamerasteuerung wie in der Stageview.
Es fehlt ein Raster an dem man sich orientieren kann.
Es fehlt die Möglichkeit bei den Verbindungslinien Zwischenpunkte an zu legen um Verbindungen von Logiken runter ziehen zu können "saubere Kabelverlegung".

4369
0%
GUIWunsch / IdeeLowUnterteilung zwischen Non-Detect und Auto-Detect-Interf...LowUsability Relevant3.2.111.02.202116.03.2021 Task Description

Mir ist sehr wohl bewusst, dass ich mit diesem Ticket ein Fass aufmache.

Ich werfe aber trotzdem den Wunsch in den Raum, die Unterteilung zwischen Non-Detect und Auto-Detect-Interfaces (wieder) aufheben.

Es mag zwar sein, dass wir so den Stellenwert der “besseren” Intefaces pushen, allerdings würde ich auf Grund der doch regelmäßigen Nachfrage “ich finde das Interface … in der Liste nicht” die Idee dahinter als nicht (mehr) praktikabel ansehen. Sie führte doch immer wie der zu einer solchen Nachfrage, weil die Nutzer diesen Unterschied einfach nicht einordnen können. Daher sollte es aus Nutzersicht aus meiner Sicht egal sein, wie sich das Interface verhält - ob es eine Seriennummer übermittelt oder nicht.

Ich bitte daher darum, sofern nicht vorzeitig durch eine erneute Bewertung dieses Punkts eine Lösung gefunden wird, dass dieser Punkt spätestens beim nächsten QRM diskutiert wird.

2709
0%
ServerWunsch / IdeeLowUnterschiedliche Modi für UserMediumUnbestätigt3.13.303.03.201727.08.2017 Task Description

Wie bereits mehrfach besprochen sollte DMXC mehrere Modi unterstützen (Anfänger, Fortgeschrittener) sowie evtl. unterschiedliche Standard layouts (Theather, Disko,...)

Entsprechend sollten Elemente angezeigt oder ausgeblendet werden.

Hierzu muss folgendes durchgeführt werden:

1. Definition, welche Gruppen es gibt
2. Definition, was diese Gruppen sehen und was nicht
3. Implementierung des Models

Wichtig ist, dass diese Auswahl nur initial das System konfiguriert. Der User kann jederzeit in den Fortgeschrittenen Modus wechseln und dadurch mehr Dinge angezeigt bekommen.

4220
0%
ServerFehlerberichtLowUnregistrierete Sinks/Sources werden bei erneutem Regis...Very LowUnbestätigtSoon53.2.1 Beta x28.06.202028.06.2020 Task Description

Ich deregistriere alle Sinks/Sources wenn ich ein Plugin stoppe.
Wenn ich das Plugin wieder starte sollten alle Sources/Sinks die ich registriere die selben IDs haben wie vorher und alle Sinks/Sources sich wieder binden

4241
0%
InstallerFehlerberichtLowUninstaller löscht nicht alle DateienLowZugeteiltStefanKrupopJPK3.2.129.07.202029.07.2020 Task Description

1. Uninstaller löscht nicht alle Inhalte, wenn DMXControl geöffnet ist –> hier sollte überprüft werden, ob DMXC noch geöffnet ist und ggf. ne Info anzeigen
2. Uninstaller löscht den Installer.log nicht und den DMXControl Ordner im Programme Verzeichnis
3. löschen des Appdata Verzeichnisses optional anbieten.

3226
0%
GUIWunsch / IdeeLowUNDO/REDO-EditVery LowUsability Relevant3.1.310.12.201810.12.2018 Task Description

Die neue UNDO/REDO-Edit Funktion im Editor würde ich nicht nach ganz oben im Rechte-Maustaste Kontext-Menü setzen, sondern tiefer.

Außerdem ist das mit der Namensgebung noch etwas unglücklich, weil direkt darunter der Eintrag “Edit in Programmer” kommt. Ich könnte mir vorstellen, dass es da - gerade für Newbies - zu Schwierigkeiten und Missverständnissen kommt.

4019
0%
GUI & ServerWunsch / IdeeLowUndo Redo im Imput AssignmentVery LowAnalysierenSoon5Qasiunbestimmt11.01.202026.02.2020 Task Description

Schneller passiert als man denkt,
einmal nicht aufgepaßt welches Node man gerade ausgewählt hat und schon löscht man das falsche Node mit allen dazu gehörigen Verbindungen.

Ein Undo Redo kann hier ungewollten Schaden verhindern.

4398
0%
ServerFehlerberichtLowUnable to fetch Enttec Pro ListMediumUnbestätigt3.2.213.03.202113.03.2021 Task Description

Betrifft Version 3.2.2.339 (Release)

Beim Starten des DMXControl 3 Kernels taucht folgender Fehler im Log auf, obwohl kein Enttec Interface konfiguriert/verfügbar ist:

ERROR EnttecProFactory - Unable to fetch Enttec Pro List: Entry point was not found.
System.EntryPointNotFoundException: Entry point was not found.
   at System.IDisposable.Dispose()
   at Enttec_Pro_Lib.EnttecProLib.getInterfaces() in D:\Jenkins\workspace\Lumos_DMXPlugins_Pipeline_3.2\Enttec\src\EnttecProLib.cs:line 135
   at org.dmxc.lumos.Kernel.DMX.EnttecProFactory.<get_Interfaces>d__8.MoveNext() in D:\Jenkins\workspace\Lumos_DMXPlugins_Pipeline_3.2\Enttec\src\EnttecFactory.cs:line 73
WARN  EnttecProFactory - Execution of Interfaces took 1150 ms in Factory EnttecProFactory
1968
0%
ServerFehlerberichtMediumUnable to Contakt Romote-Host wenn eines der beiden Ger...Very LowUnbestätigtBeta 607.05.201407.05.2014 Task Description

Wenn mann auf einem Rechner mit Ethernet den KErnel laufen läst und ein Laptop mit dr GUI ferbinden will, der Laptop aber per Ethernet und WLAN im Netzwerk verbunden ist, kommt eine Fehlermeldung:
Unable to Contakt Romote-Host.

Ich hatte vor den Laptop Portabel fürs einleuchten zu nehmen, und ihn dann wieder ans Ethernet anzuschließen, wenn ich wieder am FOH bin.
Das geht dadurch aber leider nicht.

Am besten wäre es wenn die Software automatisch die Schnelleste Route nehmen würde und bei einem Verbindungsverlust sofort auf eine Alternative umschwänken würde

MfG
Patrick

4331
0%
StageViewWunsch / IdeeLowUmbruch bei GerätenamenVery LowZugeteiltQasi3.2.2 Beta x3.306.01.202112.01.2021 Task Description

Moin,
Eine Idee, kann man es Realisieren das die Benennung der Geräte im Stageview ein Zeilenumbruch zu ermöglichen. Als Symbol könnte man im Namen ein Semikolon Nutzen.

Gruß
Max

4612
0%
GUI & ServerFehlerberichtLowUmbennen von Macros funktioniert im Input Assignment ni...Very LowUnbestätigt3.3 Alpha x07.09.202115.09.2021 Task Description

Fehlerbeschreibung

Benenne ich im Projekt Explorer Macros um, so wird der neue Name nicht im IA übernommen. Immer wenn ich ein Macro umbenenne, so wird das Macro im Baum “MACRO” angezeigt. s. Screnshot

3145
0%
GUIWunsch / IdeeLowUmbau PresetfensterLowBestätigtQasipeerunbestimmt29.08.201819.02.2019 Task Description

Das Presetfenster soll ähnlich zum Effektfenster:

  • Icons (mit vorbereiteten Bildern, oder freihandzeichnen)
  • Sortieren nach Geräteeigenschaften, oder Gerätegruppen etc.
  • Favoriten für Presets anlegen
  • Vorschau der Presets bei Mouseover etc.
3308
0%
GUIWunsch / IdeeVery LowÜbersicht über globale Tastatur ShortcutsVery LowZugeteiltpeerunbestimmt16.01.201919.01.2019 Task Description

Da sich DMXControl 3 an vielen Stellen über Tastatur Shortcuts steuern lässt - unabhängig von der Belegung im Input Assignment - sollte es ggf. in den Einstellungen eine zentrale Übersicht über die verfügbaren Shortcuts geben. Photoshop bringt unter anderem eine solche komplette Übersicht mit. Die Übersicht könnte optional nach den entsprechenden Bereichen gruppiert sein, zum Beispiel Stage View oder Cuelists.

Um während des Live-Betriebs ein unerwünschtes Verhalten der Software zu vermeiden, sollte es in dieser Übersicht einen einzigen einstellbaren Eintrag geben - nämlich die globalen Shortcuts zu aktivieren oder zu deaktivieren. Die restlichen Einträge ist festgesetzt und können vom User nicht geändert werden.

4167
0%
GUIWunsch / IdeeLowÜberprüfung von Parametermaster und SpeedmastereingabenVery LowNeu3.212.04.202012.04.2020 Task Description

Nach  FS#3870  werden Parametermaster wohl nicht mit allen Properties funktionieren.
Um die Usability zu erhöhen würde ich mir eine Gültigkeitsprüfung der Eingaben im Device-Propertie Fenster wünschen.
Ansonsten ist für den User undurchschaubar wo ein Parametermaster funktioniert und wo nicht.
Evtl. könnte man in die Value not valid Anzeige (siehe Anhang) noch folgende Informationen ergänzen:
Supported Masters:
Parametermaster: yes/no
Speedmaster: yes/no

4552
0%
GUIToDoLowÜberarbeitung des Masterfensters auf Basis der neuen Ex...LowUnbestätigtJPK3.3 Alpha x3.315.05.202129.06.2021 Task Description

Zu der Frage ob das Masterfenster beibehalten werden soll oder nicht, wurde im QRM-Meeting vom 15.05.2021 folgendes verabredet:

  • Das Masterfenster bleibt als separates Fenster erhalten und ist auf dem bekannten Weg erreichbar.
  • Die Master werden auf Basis der neuen Executor-Controls automatisch in dem Masterfenster und alle horizontal nebeneinander anlegt.
  • Das Masterfenster erhält verschiedene Filter, um die Master nur anhand ihres Typs oder / und anhand von bestimmten Werten anzuzeigen.
  • Die Anzeige der Group Master orientiert sich weiterhin an den Einstellungen der jeweiligen Device Groups, ob ein Group Master angezeigt werden soll oder nicht.
  • Die Belegung der Buttons etc. ist nicht konfigurierbar und basiert auf Basis der Standardeinstellungen, mit denen ein Master auch einem Executor zugeordnet wird.
  • Aus den verschiedenen Master-Ordnern kann man das Masterfenster direkt mit einem gesetzten Filter öffnen, um zum Beispiel nur die Group Master oder nur die Parametermaster anzuzeigen.
4088
0%
ServerFehlerberichtVery LowTrigger one shoot funktioniert nicht funktionsgemäßDeferKnown Bug3.2.1 Beta xTBD (UIS)11.02.202026.02.2020 Task Description

Beim one shoot sind oftmals so kleine Springer drinnen, z.b. bei einem Chaser mit gefannter Phase, und danach einem Reverse Chaser mit gefannter Phase, dann ist dazwischen mal kurz eine Lampe links und rechts an. Genauso bei einem Kreis Effekt da springt das MH dann mal kurz zur Mitte, während es noch nicht ganz die Bewegung abgefahren hat. Das ganze verhält sich auch bei anderen Effekten ähnlich.

3948
0%
SoftdeskFehlerberichtLowTrennzeichen Semikolon in den softdesk Farben Very LowNeuQasi3.2.1 Beta x21.11.201902.01.2020 Task Description

Im gesamten Programm werden Farben mit “;” dargestellt: 0;0;0
Im softdesk werden Sie mit “,” dargestellt: 0,0,0

4593
0%
GUI & ServerFehlerberichtLowTracking-Einstellung wird nicht übernommenMediumUnbestätigt3.2.230.07.202130.07.2021 Task Description

Beim Duplizieren einer Cuelist, bei der Tracking deaktiviert ist, wird diese Einstellung nicht in die zweite Cuelist übernommen. Der Haken ist zwar nicht gesetzt, aber trotzdem reagiert die Cuelist wie eine mit aktivem Tracking (siehe Diskussion Arne ⇔ JP)

3105
0%
GUIWunsch / IdeeLowTouchoptimierung von Fadern, PE und einzelnen ButtonsVery LowZugeteiltpeer3.1.2TBD (UIS)17.07.201809.02.2020 Task Description

Einige Elemente in der Gui müssten für eine bessere Bedienung für Touch optimiert werden. Die Fader sind z.b. schwierig zu bedienen und im PE rumklicken ist etwas fummelig.
Vlt könnte man dort die Navigation auf 1x Klick umstellen und die Größe anpassbar machen.

4334
0%
StageViewWunsch / IdeeLowTouchoptimierte Alternatibe für die Highlight-FunktionVery LowBestätigt3.2.13.408.01.202116.01.2021 Task Description

Aus dem Thread Scheinwerfer in der Stage View steuern ging die Frage- bzw. Problemstellung hervor: wie kann ich schnell mehrere Lampen temporär zum Einleuchten aktivieren, wenn ich nur ein Tablet zur Verfügung habe?

Hierfür ist ja bekanntermaßen die Highlight-Funktion gedacht, nur hier muss man explizit die Strg-Taste mit am Mann haben, möchte man mehrere Geräte gleichzeitig aktivieren. Daher formuliere ich hiermit den Wunsch nach einer touchoptimierten Alternative für die Highlight-Funktion. Im Idealfall klicke ich in der Stage View nach dem Aktivieren von Highlight

  • einmal auf die Lampe A → sie geht an
  • auf die Lampen B und C → diese beiden gehen nun auch an
  • das zweite Mal auf die Lampe B → sie geht wieder aus, Lampen A und C sind weiterhin an

Hintergrund ist, dass man beim Einleuchten nicht nur immer eine Lampe für sich einzeln betrachtet, sondern je nach Anwendungsfall auch mehrere zusammen. Szenen werden hierbei ja nicht generiert. Deswegen ist dieser Wunsch nicht unbedingt im direkten Zusammenhang mit Ticket FS#4333 zu sehen.

3409
0%
GUIFehlerberichtMediumToolbar im MidiManager ohne IconsLowUnbestätigt3.2 Alpha x26.02.201909.05.2019 Task Description

die Toolbar im MidiManager hat keine Icons. Das sollte konsistent sein, wie im Project Explorer, Presets, DMX Interfaces, etc.

gruenes Plus fuer Add Rule Set (Add Interface bei DMX Interfaces)
rotes X fuer Delete Rule Set (Delete Interface bei DMX Interfaces oder auch Delete Selection im Programmer)
blauer Doppelpfeil fuer Update Devices (Refresh im Project Explorer oder auch Update in der QuickBar links)
blaues i fuer Info (wie unter Hilfe → Info im menu)
Wrench-Icon fuer Tools (keine Referenz0

4592
0%
ServerFehlerberichtMediumToo Much MIDI FeedbackVery LowNeu3.2.226.07.202126.07.2021 Task Description

DMXControl sends feedback 3 times for same midi channel. This eventually floods midi with feedback. For example, I have only one midi fader setup in DMXControl. DMXControl sends the below midi out:

RECEIVE | ENDPOINT(loopMIDI) TYPE(CONTROLCHANGE) CHANNEL(1) DATA1(13) DATA2(50)
RECEIVE | ENDPOINT(loopMIDI) TYPE(CONTROLCHANGE) CHANNEL(1) DATA1(13) DATA2(50)
RECEIVE | ENDPOINT(loopMIDI) TYPE(CONTROLCHANGE) CHANNEL(1) DATA1(13) DATA2(50)

Why does DMXControl send the same information 3 times? This is a new project with only one device and only one midi fader configured. On project loading DMXControl will send out the above midi values for a single device. This extra midi chatter floods the network.

Showing tasks 1 - 50 of 561 Page 1 of 12

Available keyboard shortcuts

Tasklist

Task Details

Task Editing