Bugtracker DMXControl 2

Bugtracker für DMXControl 2

Herzlich willkommen im Bugtracker für DMXControl 2. Hier können Sie alle Fehler in DMXControl 2 melden oder Wünsche für neue Features äußern. Dieser Bugtracker ist jedoch nicht der richtige Ort für allgemeine Probleme zur Bedienung oder bei fehlerhaften DDFs. Dafür benutzen Sie bitte das DMXControl Forum.

ACHTUNG: DMXControl 2 wird nicht mehr aktiv weiterentwickelt. Sie können weiterhin Fehler und Wünsche melden, doch die Behebung / Realisierung in DMXControl 2 ist sehr ungewiss.

Bevor Sie einen Fehler melden, prüfen Sie bitte ob Sie mit der aktuellsten Version arbeiten und schauen bitte nach, ob dieser Fehler bereits gemeldet wurde. Im Sinne einer schnellen Fehlerbehebung geben Sie bitte unbedingt eine E-Mail-Adresse für Rückfragen an und fügen alle eventuell angezeigten Fehlermeldungen bitte möglichst vollständig dem Report hinzu (z.B. mit Screenshot). Wenn Sie häufiger Fehler melden und über behobene Fehler informiert werden möchten, lohnt sich auch eine Registrierung. Ihre Kontaktdaten (E-Mail-Adresse) werden von uns ausschließlich zur Kommunikation zwecks Rückfragen bei Problemen der Fehler-Reproduktion und Fehlerbereinugung in unseren Projekten verwendet.

Vielen Dank für ihre Mitarbeit!
Ihr DMXControl Projects e.V. Team

Kategorie  ascAufgabentypSchweregradDringlichkeitZusammenfassungStatusFortschrittID
Wunsch / Ideesehr niedriggeringminvalue und maxvalue auch bei OptionbuttonsZugeteilt
0%
32025 Aufgabenbeschreibung

Hallo,
wie beim Dropdown Menü würde ich es lögisch und hilfreich finden, wenn auch bei Optionbuttons das Attribut minvalue und maxvalue existieren bzw. funktionieren könnte.
Ich habe zwar festgestellt, dass Optionsbutton eher selten genutzt werden, aber die Funktions wäre dennoch hilfreich.
Der Fehler fiel mir in Zusammenhang mit diesem DDF auf Lightmaxx Tircorno RGBAW.

AudioplayerWunsch / IdeemittelgeringAudioplayerhandling + ShowverwaltungZugeteilt
0%
111 Aufgabenbeschreibung

Ich hab meine Idee vom Audioplayer ja auch schon im Forum erläutert (http://dmxcontrol.de/wbb2/thread.php?threadid=2487) und will es nur noch mals hier festhalten (zudem ist mir noch was anderes eingefallen ^^)

Idee:
Beim Hören eines Songs kann man in Echtzeit seine Szenen/Effekte abspielen per Tastatur und dise werden dann genau so gespeichert. Ist im Prinzip nichts anderes als eine “Aufnahmefunktion” die noch bearbeitet werden kann.

Da man so in Echtzeit einen Song verlichtet hat, ist es gut möglich, dass man sich nun mehrere Varianten zu einem Song machen möchte und da wäre die nächste Idee, dass wenn eine Show per Winamp gestartet wird man auswählen kann welche Show dazu läuft. Dies manuel festgelegt oder einfach per “Zufall” ausgwählt.
Soll heissen, ich erstelle 3 verschiedene Lichtshows vom Songtitel XYZ und wenn bei Winamp XYZ läuft wählt es eine der drei Shows von XYZ aus.

Das Ganze hat den Vorteil, dass man an einem Tag eine Show von mehreren Stunden programmieren kann und diese dann ohne weiteres Einwirken läuft.

Würd mich freuen wenn das umgesetzt werden könnte!

Gruss
Lamborghini

AudioplayerWunsch / IdeemittelgeringTakte anzeigen, Geschwindigkeit und Effekte mit Zeitstr...Neu
0%
323 Aufgabenbeschreibung

Hallo DMX-Controll Team,

ich hätte ein paar Wünsche / Ideen für den Audioplayer, um die Programmierung für Musikstücke zu erleichtern:

- Geschwindigkeit einstellen und Takte anzeigen:

Dass man für einen Song eine Geschwindigkeit einstellt und anhand der Geschwindigkeit die Takte angezeigt werden, an denen man dann Szenen/Effekte ausrichten kann und Effekte dann in der richtigen Geschwindigkeit passend zur Musik laufen. Eine Einrastfunktion an den Takten wäre genial. Z.b wie bei Cubase. Den Beginn der Takte müsste man dann manuell festlegen können, da Songs ja nicht immer sofort beginnen.
Wäre gut, wenn man in einem Audiotrack auch mehrere verschiedene Geschwindigkeiten „einfügen“ könnte, da ich oft zusammengeschnittene Stücke bearbeite.

- Länge der Effekte mit Zeitstrahl:

Damit man nicht immer „Befehl – Effekte – Lauflicht 1 Start & Befehl – Effekte – Lauflicht 2 – Stop“ einfügen muss, könnte man ja eine Art Zeitstrahl für die Effekte machen. Die Dauer könnte man dann je nachdem wie lang man den Strahl zieht verlängern. Natürlich mit mehreren Layern.

Wäre super, wenn das alles mal ins Programm eingebunden wird.

Bei Fragen einfach melden!

Gruß Daniel

AudioplayerWunsch / IdeemittelgeringOptimierter Zoom im AudioplayerNeu
0%
434 Aufgabenbeschreibung

Aus dem entsprechenden Thread kopiert:

Ich hätte gerne einen besseren Zoom im Audioplayer. Momentan gibt es ja nur bestimmte Faktoren, z.B. 1:32.
Das funktioniert bei einzelnen Tracks ganz gut, aber bei längeren Sachen, wie z.B. Livesets, wo dann ein “Track” dann eben auch mal eine Stunde dauert, klappt es nicht mehr. Da wird es selbst in der 1:32 Ansicht zu grob, um da gezielt an den richtigen Stellen die Befehle setzen zu können.

Ich hätte also gerne einen Zoom, wo ich die Ansicht z.B. auf feste ~10sek oder so einstellen kann, damit längere Tracks genauso eine detailierte Ansicht ermöglichen wie kurze.

AudioplayerWunsch / IdeemittelgeringVereinfachte grafische DMX-Wertesteuerung im Audioplaye...Neu
0%
1927 Aufgabenbeschreibung

Da im Forum in letzter Zeit häufiger Forderungen nach einer einfacheren Speicherungen der DMX-Werte im Audioplayer auf kahm, hier mal meine Idee dazu: Um die Speicherung und Bearbeitung von DMX-Werten vorallem im Audioplayer einfacher zu machen, fände ich ein Fenster, ähnlich dem Graph-Editor in Blender ganz geschickt (siehe hier). In Blender werden in diesem Graph-Editor alle animierten Eigenschaften eines Objektes angezeigt und man kann diese Werte ganz einfach per verschieben der Punkte ändern. Auch unterschiedliche Kurven-Formen zwischen den einzelnen sog. Keyframes also gespeicherten Punkten sind möglich. Für DMXC könnte ich mir eine ähnliche Darstellung für den Audioplayer vorstellen. Dies könnte als alternative Ansicht des Audioplayers dienen, bei der unter der Audiotimeline ein entsprechendes Werte-Timelinefeld eingefügt wird, dessen Minimal- und Maximalwert denen von DMX entspricht (evtl. mit Zoomfunktion, um einzelne Bereiche genauer zu betrachten/bearbeiten). Dazu gibt es dann ein weiteres Feld für die Geräteauswahl. Wenn man nun Gerätewerte speichern möchte, geht man einfach an eine gewisse Stelle im Lied, wählt in der Geräteauswahl die zu speichernden Gerätekanäle aus und drückt auf speichern. Nun wird in der grafischen Darstellung an dieser Stelle ein Speicherpunkt eingefügt. Wenn man das für jeden entsprechenden Punkt macht, erhält man recht einfach einen grafischen Verlauf der DMX-Werte und dazwischen entsprechende Werteverläufe. Nun sollte man noch jeden Speicherpunkt so umstellen können, dass nicht nur lineare Werteänderungen sondern auch Spline-Kurven mit entsprechender Gewichtung möglich sind.

Damit hätte man eine einigermaßen einfache, nach kurzer Einlernzeit recht intuitive Einstellungsmöglichkeit für den Audioplayer. Natürlich ist das nicht voll mit dem bisherigen Szenenbegriff vereinbar, weil man ja aktuell nur linear von einer Szene zur anderen überblenden kann. Es würde aber vieles einfacher machen. Bisherige Funktionen wie Befehle und einfache Szenen sollten auch kein Problem sein, denn hier werden einfach die Einblendzeit und Haltezeit als (veränderbare) Punkte in der grafischen Darstellung angezeigt.
Viele Grüße
Jens-Peter
P.S.: Ich habe diesen Wunsch auch mal noch bei DMXC 3 eingetragen, je nach dem, zu welcher Version (hoffentlich beide) das besser passt.

AudioplayerWunsch / IdeeniedriggeringUnterstützung für mehere Spuren zum Audioplayer hinzufü...Zugeteilt
0%
160 Aufgabenbeschreibung

Der Audioplayer soll Unterstützung für mehrere getrennte “Spuren” bekommen, um die Übersichtlichkeit zu verbessern.

AudioplayerWunsch / IdeeniedriggeringBitte eine Ein- & vor allem Ausblendfunktion für den Au...Zugeteilt
0%
3196 Aufgabenbeschreibung

hallo* Eine große Bitte für den Audioplayer:

Ich wünsche mir eine fade/in- fade/out-Funktion für das Abspielen von Audiotracks.. Wobei das Ausblenden am Schluss das wichtigere ist..

Das kann ja ganz schlicht gestaltet sein: Eine feste, irgendwo zentral einstellbare Zeit und dann bei jedem Audiotrack wählbar, ob ein- und/oder ausgeblendet werden soll.

Die Möglichkeit, den Ton “weich abzustellen”, wäre sehr hilfeich, wenn ich bei unseren Vorstellungen Audiotracks vorzeitig stoppen muss, weil der betreffende Programmteil zuende ist, der sich aber eben zeitlich nicht genau planen lässt. Ausgeblendet wirkt das einfach viel schöner als wenn der Sound wie in der momentanen Version einfach abgeschnitten wird. Und da ich das teilweise über Funk mache, sitze ich eben nicht vor dem Mischpult, wo man es von Hand machen könnte..

Mit dieser Ausblendfunktion wäre DMXC dann für mich ein sehr, sehr gutes Werkzeug, um den Licht- und Tonablauf einer Show komplett unter einer Oberfläche zu steuern.
Ich habe leider keinerlei Vorstellung vom Programmieraufwand für so eine Funktion und weiß insofern nicht, wie vermessen mein Wunsch evt. ist. Sollte das so sein, bitte ich schon einmal um Entschuldigung. - Andererseits denke ich, daß diese Fähigkeit DMXC tatsächlich ein gutes Stück besser und schöner machen kann. -

Eine gute Zeit für Alle bei DMXC
und Adventsgrüße

B.Bolinski
——————————–***b

B.Bolinski // hallo@hzs.de

AudioplayerWunsch / IdeeniedriggeringAudioplayer Aktion kopieren und einfügenNeu
0%
2184 Aufgabenbeschreibung

Eine kleine Ergänzung für das Setzen von Aktionen in der Timeline würde ich mir wünschen: Wenn man eine Aktion kopieren und an anderer Stelle mit einem Hotkey oder rechter Maustaste wieder einfügen könnte wär das toll. Hintergrund: Bei älteren Songs ist der Takt oft unregelmäßig, man muss also z.B. mit der Beat Tool Sync Taste die Synchronisation wieder herstellen, das sind jedesmal mehrer Mausklicks und Auswahlboxen. Da wäre natürlich “Cursor positionieren & Taste” eine wesentliche Vereinfachung.

AudioszeneFehlerberichtmittelgeringAudiobefehl "Lautstärke wärend Einblendezeit verringern...Neu
0%
1902 Aufgabenbeschreibung

habe folgendes festgestellt. Starte ich eine Audioszene und setze danach per Befehl die Lautstärke auf sagen wir 50%, und kombiniere danach den Audiobefehl “Lautstärke wärend Einblendezeit verringern”, wird die Lautstärke erst wieder auf 100% gesetzt und von dort aus verringert.

AudioszeneFehlerberichtmittelgeringLautstärke per befehl auf einen bestimmten wert reduzie...Neu
0%
1585 Aufgabenbeschreibung

ich möchte per Befehl die Lautstärke reduzieren. Dazu gebe ich den betroffenen Kanal an und natürlich den Eintrag Lautstärke reduzieren. Dann den Wert bis wohin die Lustärke reduziert werden soll. Anschließend wird bei -Einblendzeit verwenden- und bei -Während Fade_In verringern- ein Haken gesetzt. Wenn dann der Befehl abgesetzt wird, wird die Lautstärke auch super verringert. Leider wird sie bis auf 0 verringert und der Wert den ich angegeben habe wird total ignoriert.

AudioszeneWunsch / IdeeniedriggeringAudioszenen aufbohrenZugeteilt
0%
151 Aufgabenbeschreibung

Ich habe neulich die Bass.dll nochmal genau angesehen. Der Matrix-Mixer bietet geniale Features. Ich habe damit eine sehr einfach zu bedienende Raumpositionierung von Audioszenen programmiert.

Eventuell ist das was für Lumos, bzw. falls Stefan die Bass.dll mal in einer neureren Version einbaut auch was für DMXC2.12 :)

Genaueres siehe Bild.

ciao,
Christian

BeatToolWunsch / IdeemittelgeringBeat-Freeze-ButtonNeu
0%
1555 Aufgabenbeschreibung

Ich schlage vor, einen Button für einen “Beat-Freeze” (ähnlich wie der DMX-Ausgabe-Freeze) im BeatTool einzufügen.

Die Funktionsweise sähe dann so aus, dass man entweder manuell oder via WinAMP einen (passenden) Beat im BeatTool laufen hat. Beim Drücken des Beat-Freeze-Buttons, unterdrückt diesen Beat aber, sodass man zum einen mal kurz die Lauflichter anhalten oder zum anderen kurz selbst einen manuellen Takt via Sync vorgeben kann. Und beim erneuten Drücken holt man den zuletzt laufenden Beat sofort wieder zurück (ohne den Beat halt wieder neu vorgeben zu müssen). Zwingend erforderlich ist in diesem Zusammenhang, dass sich dieser Button via Tastatur, MIDI, Kommandobox etc. ansprechen lässt.

BeatToolWunsch / IdeeniedriggeringTab Button Zeit ändernNeu
0%
214 Aufgabenbeschreibung

Hallo,

Beim eingeben der Geschwindigkeit über den Tab-Button, dabei sollte man die geschwindigkeit begrenzen können.

Hört man mitten beim Tab-Vorgang auf (z.b. weil man übers iPhone Tabt und man den Bildschirm nicht sieht.) Und dann Wenig später wieder anfängt so entstehen zahlen von 1000ms+x.

Es ist ja bereits eine Sperre eingebaut dass er dann neu anfängt zu zählen. Praktisch wäre es wenn man die zeit selbst einstellen könnte.

Z.B. max. 600ms. Wenn größer von neu anfangen.

Gruß, Simmon

BeatToolWunsch / IdeeniedriggeringBPM-Wert via Befehl direkt ohne umzurechnen über Tastat...Neu
0%
976 Aufgabenbeschreibung

Wenn man einen Doppelklick auf den BPM-Wert im Beattool macht, kann man den BPM-Wert direkt ohne umzurechnen eintragen.

Mein Vorschlag ist, diesen Doppelklick auch über einen Befehl zugänglich zu machen, damit z. B. nach Drücken einer Taste auf der Tastatur ebenfalls direkt eingeben kann und nicht erst noch mit der Maus hantieren muss.

BeatToolWunsch / Ideesehr niedrigverschobenAuslesen eines Mp3 Tags mit BPM KommentarZugeteilt
0%
1 Aufgabenbeschreibung

Hallo, mit einem Programm wie MixMeister BPM Analyzer kann man dem Mp3 Tag einen Kommentar mit BPM hinzufügen. Schön wäre es, wenn der Audioplayer in DMXControl aus Winamp den Kommentar lesen könnte und im BeatTool diese Geschwindigkeit eintragen würde. Vielleicht sogar ohne den Audioplayer zu verwenden.
Soll eine Anregung für spätere Versionen sein.

BefehlsszeneWunsch / IdeehochgeringLive Ansicht für FigureneditorNeu
0%
1833 Aufgabenbeschreibung

Zur besseren nutzbarkeit des Figureneditors:

einen Modus einbauen, den man im Figureneditor aktivieren kann, damit die Movinglights auf demn gerade angeklickten Punkt folgen, auch beim verschieben.

BefehlsszeneFehlerberichtmittelgeringFehler beim kopieren von Compostitions Szenen in der Sz...Neu
0%
1821 Aufgabenbeschreibung

Hallo Stefan,
djrocket aus dem englischen Forum hat folgenden Fehler entdeckt.

Wenn man in der Szenenbibliothek eine Compositons Szene kopiert. (siehe Bild 1&2)
Dann mit Edit den Namen ändert und den Befehl von Start auf Stop ändert. (siehe Bild 3&4)
Die kopierte Szene wurde jetzt erfolgreich geändert, leider wurde auch die Ursprungszene geändert.
Dies sieht man allerdings nur wenn man sich das Befehl Edit Window ansieht. (siehe Bild 5&6)

Gruß Uwe

BefehlsszeneWunsch / IdeeniedriggeringBefehl => Effekte => Übersichtlicher gestalten bzgl. Ef...Neu
0%
1864 Aufgabenbeschreibung

Wenn ein Effekt per Befehl gestartet werden soll, so muss durch die Gesamte Liste der Effekte hindurchgescrollt werden, bis der gewünschte Effekt gefunden wird.

Zwar wurde die Übersichtlichkeit im Effektsequenzer durch die Tabs erhöht - hier sollte aber auch beim Starten per Befehl in irgendeiner Weise besser strukturiert werden.

Idee hierzu:
Wenn z.B. das Effekt-Tab “LED-Pars” im Effektsequenzer ausgewählt ist, so könnte z.B. auch beim Öffnen der Dropdown-Box beim Programmieren des Befehls automatisch zu dieser “Kategorie”-Stelle gescrollt werden. - Das aber nur als kleine Idee/Anregung - muss nicht unbedingt diese Realisierung sein...

BewegungsszeneFehlerberichtkritischgeringPan- und Tilt-Fine kann einer Bewegungsszene nachträgli...Neu
0%
2223 Aufgabenbeschreibung

Wenn ich eine Bewegungsszene neu erstelle und dabei Panfine und Tiltfine nachträglich hinzufügen möchte, tauchen folgende Fehlermeldungen auf, sobald ich bei der Kanalauswahl auf OK klicke:

----------------------------------------------------------------------
FEHLERBESCHREIBUNG
          Fehler-Nr:	35602 (Key is not unique in collection)
          Modul:	frmScene_Moving
          Prozedur:	ShowDevices
          Zeilen-Nr.:	50180
----------------------------------------------------------------------
FEHLERBESCHREIBUNG
          Fehler-Nr:	91 (Objektvariable oder With-Blockvariable nicht festgelegt)
          Modul:	frmScene_Moving
          Prozedur:	ShowDevices
          Zeilen-Nr.:	50220, 50230, 50240, 50250, 50260, 50270, 50280
----------------------------------------------------------------------

Wenn ich die insgesamt 8 Fehlermeldungen (Fehler Nr. 91 taucht dabei sieben Mal an unterschiedlichen Zeilennummern auf) mit “Fortsetzen mit nächstem Befehl” übersprungen habe bzw. mit “Prozedur verlassen” abgebrochen habe, werden die Einstellungen für Mittelpunkt und Größe der Figur zurückgesetzt. Ein nachträgliches Anpassen auf die ursprünglichen Werte ist nicht möglich. In diesem Fall tauchen die oben genannten Fehler nochmals in der gleichen Reihenfolge auf.

Die Haken für Pan- und Tilt-Fine sind zwar gesetzt. Wenn ich nach der Kontrolle das Fenster für die Kanalauswahl auch nur mit Abbrechen schließen möchte, tauchen ebenfalls die genannten Fehlermeldungen auf.

Bislang bleibt daher nur die Möglichkeit, die Änderungen der Bewegungsszene durch Abbrechen zu verwerfen.

BewegungsszeneFehlerberichthochgeringBeatgesteuerte Bewegung: Position per BeatNeu
0%
2357 Aufgabenbeschreibung

Ich weiss nicht, ob es ein Bug ist, oder ein neues Features, aber ich erkläre mal die Funktion, die ich mir wünsche:
Ich möchte in der Bewegungsszene eine Möglichkeit haben, dass eine bestimmte Position auf den Beat ausgeführt wird.
Aktuell scheint es so, dass die Bewegung entsprechend der Dauer einfach normal abläuft wie wenn “Beatgesteuert” nicht aktiviert ist und dann auf dem Beat bis zum nächsten einfriert, aber eben nicht genau an den Eckpunkten der Figur, sondern einfach an der Stelle, an der sich der Ablauf gerade befindet.

Ich wollte folgendes erreichen, was meiner Meinung nach die Bewegungsszenen extrem mächtig machen würde:
Ich habe z.B. eine Reihe von 8 PARS.
Für die füge ich nun eine neue Figur ein, die einfach nur aus einer horiziontalen Line besteht. Der 1 Punkt ist ganz links, der zweite ganz rechts, damit die Werte von 0 bis 255 erreicht werden.
Jetzt gehe ich hin und gebe jedem zweiten PAR einen Offset von 1, was dazu führt, dass ich ganz einfach einen Effekt habe, wo bei jedem Beatwechsel jede zweite PAR an bzw. aus ist.
Das ganze könnte man natürlich auch so realisieren, dass man zwei Szenen macht “Par1+3+5+7 aus - Par2+4+6+8 an” & “Par1+3+5+7 an - Par2+4+6+8 aus”, aber gerade wenn man noch komplexere “Muster” erzeugen will, wird der Vorteil deutlich.
Man könnte die horizontale Line z.B. noch erweitern:
Punkt1: ganz links
Punkt2: mitte
Punkt3: ganz rechts
Punkt4: mitte
Damit könnten wir also bereits 4 benötigte Szenen in nur einer Figur/Bewegungsszene unterbringen und das mit einer viel höheren Geschwindigkeit als wie es mit Einzelszenen überhaupt möglich ist.

Die Möglichkeiten damit wären noch viel weitreichender und ähneln damit schon fast dem Fanning, wie es bei DMXC3 vorhanden ist.

Im Grunde müsste nur die Beatsteuerung der Bewegungsszene so angepasst werden, dass pro Beat exakt der Wert eines jeweiligen Eckpunktes ausgeführt wird.
Ich habe stundenlang probiert diesen Effekt zu erzielen, allerdings ohne Erfolg.
Bei meinem besten Ergebnis bleiben die Werte immer nur “in der Nähe eines Eckpunktes” stehen.
Bei dem Beispiel mit meiner Linie komme bleibt der Effekt statt jedes mal auf 0 (Durch den Punkt in der Figur ganz links) manchmal auf 23 stehen, mal auf 14 usw. Gleiches Spiel mit dem zweiten Punkt, der eigentlich immer bei 255 halten sollte.
Die “Dauer” sollte dann praktisch als Einblendzeit funktionieren. Stelle ich dort 0:0:0 ein, wird jeder Punkt ohne Verzögerung angefahren, bei 0:0:2 wäre es dann ein Fade zu dem Punkt von 200ms usw.

BewegungsszeneWunsch / IdeeniedriggeringIntuitiv nutzbarer Figureneditor für Moving Heads mitte...Zugeteilt
0%
1118 Aufgabenbeschreibung

Für Scanner (Pan und Tilt stellen mehr oder weniger kartesische Koordinaten dar) ist der Figureneditor ja durchaus intuitiv und somit gut nutzbar. Im Falle von Moving Heads (Pan und Tilt stellen mehr oder weniger Polarkoordinaten dar) entstehen jedoch kontraintuitive und damit zunächst verwirrende Resultate (Kreis ~> Acht, Rechteck ~> “Sanduhr”, ...).

Könnte man also im Falle von Moving Heads nicht intern die gezeichneten (und damit angestrebten) kartesischen Koordinaten in Polarkoordinaten umrechnen und erst mit diesen die Paramter Pan und Tilt füttern?
Mir ist schon klar, daß das gewisse Schwierigkeiten mit sich bringt (Darstellung des ausleuchtbaren Bereichs als “kartesisches Koordinatensystem” bei o.B.d.A. 540° Pan / 270° Tilt, etc.). Denke aber die sind lösbar. Darüber wie hab ich mir noch keine konkreten Gedanken gemacht, aber mein Informatiker-Bauchgefühl sagt mir, daß es geht. ;-)

Wollte es somit nur mal relativ unkonkret als Anregung weitergeben.

BewegungsszeneFehlerberichtniedriggeringBewegungsszene relativ verhält sich nicht zur Beschreib...Zugeteilt
0%
168 Aufgabenbeschreibung

Beim Auswählen der relativen Bewegung statt der absoluten Bewegung muss man im Moment eine Neue Figur in Figureneditor erstellen, deren Start- und Endpunkt bei 128/128 liegt damit die Funktion relativ funktioniert.
Aussersem wird dadurch das man den Start- auf den Endpunkt legt auch jedes mal an dieser Stelle die übliche Einblendzeit ausgeführt, wodurch der Effekt an dieser Stelle Stockt.

Ausserdem hatte ich mir vorgestellt das wenn ich eine 360° Drehung in einen Effekt lege und diesen wiederholen lasse ich den Kreis bei relativ mit einem Effekt hin und her bewegen könnte, was allerdings nicht funktionierte.

Da im Wiki nicht viel zur Funktion steht habe ich versucht mir eigene Gedanken dazu zu machen und das mit dem bewegten Kreis würde dann bei mir dazugehören.

Forum Thread zum Fehler: http://www.dmxcontrol.de/forum/thread.php?threadid=3534

Gruß Uwe

DMX-AusgabeFehlerberichthochgeringÄnderung von Effektintensitäten führt zum Einfrieren de...Neu
0%
31476 Aufgabenbeschreibung

Dieses Problem ist im Rahmen des Betriebs im Soda und York aufgefallen.

Problemschilderung

Wird im laufenden Betrieb im Effektsequenzer (bzw. im Live-Betrieb via Submaster / MIDI-Controler) die Intensität von mehreren, in einer Gruppe zusammengefassten Effekten geändert, friert die DMX-Ausgabe für den Zeitraum der Berechnung der neuen Intensitäten für die entsprechenden Effekte ein - unabhängig von der Anzahl der Geräte, die mit den Effekten angesteuert werden.

Unter DMXControl 2.11 bestand dieses Problem nicht. Hier ist es nur zeitweise vorgekommen, dass die Submaster-Regler gesprungen sind.

Beispiel

Für zwei Gerätegruppen (einmal 65 LED-PARs und einmal 4 LED-PARs) laufen Effekte. Für die dritte Gerätegruppe (4 Scanner) soll die Helligkeit durch die Änderung der Effekt-Intensität geändert werden. Minimale Änderungen werden noch einigermaßen problemlos ohne stocken umgesetzt. Bei größeren Änderungen dagegen (Größenordnung ca. 10% aufwärts) kommt wie oben beschrieben die DMX-Ausgabe ins Stocken, sodass auch DMXControl für den Zeitraum der Berechnung nicht mehr reagiert (Größenordnung bis zu 10 Sekunden). Nach Abschluss des Rechenvorgangs ist dann wieder ein normales Weiterarbeiten möglich.

Lösungsvorschlag

Insbesondere bei der Anpassung der Effekt-Intensitäten via Submaster / MIDI-Controler die Werteänderung in einen Puffer schreiben und je nach Umfang der Wertänderung automatisch größere Abstufungen wählen. Konkret würde dies bedeuten, dass bei einer Änderung um

  • 5% in einer Sekunde alle 5 Schritte berechnet werden
  • 50% in einer Sekunde max. 10 Schritte berechnet werden

Die Aktivierung dieses Puffers erfolgt durch einen Haken in der Programmkonfiguration, da dieses Problem insbesondere bei umfangreichen Projekten wie das York und Soda auftreten. Bei kleineren Projekten kann vom Grundsatz her weiter nach dem vorhandenen Schema verfahren werden.

DMX-AusgabeFehlerberichtmittelgeringArtNet entspricht nicht den SpezifikationenNeu
0%
1697 Aufgabenbeschreibung

Hallo,

es scheint, als ob das ArtNet-Plugin von den Spezifikationen abweicht:

1. Es sollten regelmäßig “ArtPoll”- und “ArtPollReply”-Pakete gesendet werden, doch es wird nur zu Beginn ein einzelnes “ArtPollReply”-Paket gesendet.
2. Dieses “ArtPollReply”-Paket ist auch noch zu lang.

Mehr Informationen im Forum hier in den ersten 2 Beiträgen.

Gruß Simon-PC

DMXControl-KernFehlerberichtkritischgeringSzenendatenbank zerlegt - Fehler beim ZugriffNeu
0%
4825 Aufgabenbeschreibung

hi,

gerade hats mir die Szenendatenbank kpl. zerlegt. Nichts geht mehr.
Die vorher gespeicherte Version ist ok (ca. 30 Min vorher) und funktioniert.

Durchgeführte Aktion: Anlegen von (meist einfachen) Szenen.
Umfang rund 400 Szenen.
Auffällig: Speichern der Szenendatenbank dauert im 10 Sekundenbereich.

Grüße
Uwe


F E H L E R P R O T O K O L L


DMXControl V2.11.0 - Fehlermeldung


FEHLERBESCHREIBUNG
Fehler-Nr: 457 (This key is already associated with an element of this collection)
Modul: Repository
Prozedur: ListAllEntrys
Zeilen-Nr.: 50110
Datum/Uhrzeit: 04-13-2012 / 02:13:40


CALLSTACK


SYSTEMINFO:
Plattform: Windows NT
Version: 5.1
Build: 2600 Service Pack 3


Grüße
Uwe

DMXControl-KernWunsch / IdeemittelgeringMehrere abspeicherbare FensterkonfigurationenNeu
0%
1819 Aufgabenbeschreibung

Hi,

es wäre eine Erleichterung, wenn man sich die Fensterkonfiguration abspeichern und mit Namen versehen könnte.
Damit wäre es leicht möglich schnell zur LIVE-Konfiguration zu wechseln, die dann auch immer gleich aussieht.
Sehr hilfreich wäre das damit verbundene Öffnen der benötigten Fenster.

Wenn man die Modi dann noch absperren könnte, wäre es ideal.

Grüße
Uwe

DMXControl-KernWunsch / IdeemittelgeringFenster an letzt verwendeter Stelle wieder öffnenNeu
0%
1822 Aufgabenbeschreibung

hi,

da DMXC ja mit (sehr) vielen Fenstern arbeitet, ist es oft hinderlich, dass sich ein geschlossenes Fenster beim erneuten Öffnen an seiner Standardposition öffnet.

Mein Vorschlag wäre, dass sich das Fenter an der zuletzt verwendeten Position öffnet.
Gerade beim Design neuer Lichtshows hat man seine Fenster in einer bestimmten Anordnung positioniert, damit man zusammen sieht, was man braucht. Ein wiederholt an Überdeckter Stelle geöffnetes Fenster, das dann immer aufs Neue verschoben werden muß ist ein echter “Verlangsamer”

Gruß
Uwe

DMXControl-KernWunsch / IdeemittelgeringAufruf der Fenster per CTRL-Key (oder definierbar)Neu
0%
830 Aufgabenbeschreibung

Hi,

Situation:
Die (vielen) Fenster von DMXC sind größtenteils nur über das Menu Fenster zu erreichen.

Problem:
Ein Aufruf ist immer mit Mausaktionen verbunden und nicht per Tastatur oder Programmierung möglich.
(Besipel: Die verschiedenen Ebenen der Kommandobox lassen sich zwar per Button oder Tastatur aufrufen, aber nicht das Fenster der Kommandobox selbst).

Vorschlag:
Die Fenster bekommen zugeordnete CTRL-Keys, die das Fenster aufrufen und in den Focus bringen.
Erneutes Drücken minimiert das Fenster als Toggle.

Gruß
Uwe

DMXControl-KernWunsch / IdeemittelgeringDimmer Kanal im DDF invertierenNeu
0%
1586 Aufgabenbeschreibung

Ich habe hier ein paar Geräte (vom selben Typ) bei denen der Dimmer Kanal invertiert ist. Also die Lampe leuchtet am hellsten wenn der Kanal aus 0 steht und bei 255 leuchtet sie gar nicht mehr.

Daraus folgt aber, dass für diese Geräte die Blackout Taste, sowie der Grandmaster nicht funktionieren. Sie arbeiten sogar eher Kontraproduktiv: Bedeutet, wenn ich den Dimmer Kanal per Szene auf 255 setze und dann die Blackout Taste betätige leuchten die Geräte wieder auf.
Da ich auch mit HTP-Mischung arbeite ergibt sich für diese Geräte ein weiterer Nachteil.

Vertauschen von minvalue und maxvalue (siehe Beispiel) brachte nicht das gewünschte Ergebnis.

<function channel="5" minvalue="255" maxvalue="0" name="Helligkeit" fade="yes" type="dimmer"/>

Auch versuche mit Procedures und einem zusätzlichen Kanal funktionierten nicht, da bei denen das DDF permanent geöffnet seien müsste, was aber nicht garantiert ist. Das Duplicate Plugin, welches einen zusätzlichen Kanal invertiert auf den Dimmer Kanal kopiert bringt zwar das gewünschte Ergebnis, jedoch folgen daraus wiederum neue Nachteile.

Am besten und umkompliziertesten wäre es, wenn sich im DDF einfach minvalue und maxvalue vertauschen ließen.

DMXControl-KernFehlerberichtmittelgeringWenn Gerät verschoben wird werden Submasterkanäle nicht...Neu
0%
1829 Aufgabenbeschreibung

Wenn im Submaster auf einem Fader div. DMX-Kanälen liegen und bei einem Gerät die DMX-Adresse geändert wird wird der Submaster nicht aktualisiert.

DMXControl-KernWunsch / IdeemittelgeringPC lässt sich nicht normal herunterfahren, wenn DMXCont...Neu
0%
2017 Aufgabenbeschreibung

Wenn DMXControl noch aktiv ist, lässt sich der PC nicht herunterfahren (”dieses Programm verhindert, dass Windows heruntergefahren werden kann”).
Man muss es erst manuell schließen oder die “harte” Variante zum Herunterfahren wählen (erzwingen).

Wenn dies ein Feature ist, das verhindern soll, dass sich der PC wegen eines ungewollten Updates o.ä. automatisch neu startet, wäre eine Option zum Ausschalten dieses Features sehr hilfreich.

DMXControl-KernFehlerberichtmittelnormalFehler beim SpeichernNeu
0%
3036 Aufgabenbeschreibung

Hallo

Ich bekomme einen Fehler (unten als Anhang hinzugefügt) wenn ich versuche die Datei zu speichern.
Tritt nur manchmal auf und unregelmäßig.
Vielleicht bin ich ja nicht der Einzige, bei dem der Fehler auftritt.

LG und schöner Tag

(Betriebssystem: Windows 10)

DMXControl-KernWunsch / IdeeniedriggeringAuto-SaveZugeteilt
0%
130 Aufgabenbeschreibung

Nach mehreren Abstürzen beim Nutzertreffen in Ratingen, ist mehrfach einiges an Arbeit verlorengegangen, da kein umfassendes Auto-Save bei DMXControl vorhanden ist. Dies würde das Arbeiten mit DMXC durchaus verbessern.

DMXControl-KernWunsch / IdeeniedriggeringBefehle mehrere "Aktionen"Zugeteilt
0%
154 Aufgabenbeschreibung

Hallo,

Wenn man einen Befehl erstellt, bsp. bei Effekten wäre es hilfreich mit einem “Schritt” mehrer Aktionen auszuführen.

Ein Beispiel zur Verdeutlichung:

Ich will mit einem Befehl gleichzeitig mehrere Effekte starten, hierzu muss ich momentan einen Effekt anlegen der diese Effekte startet und dann den ersten Effekt mit dem Befehl starten. Dies könnte man vereinafchen indem man Mit einem Befehl mehrer Effekte starten kann.

Gruß, Simmon

DMXControl-KernWunsch / Ideeniedriggeringautomatisch geänderte Szenen ladenNeu
0%
327 Aufgabenbeschreibung

Habe ich eine Szene, z.B. auf einen Submaster oder in die Kommandobox gelegt, ändere diese Szene dann, muss ich das betreffende Modul schliessen und wieder öffnen, damit die geänderte Szene benutzt wird.

DMXControl-KernFehlerberichtniedriggeringPack&Go: Absturz von DMXControl bei nicht gespeicherten...Auf User warten
0%
1618 Aufgabenbeschreibung

DMXControl stürzt während des Erstellens des Pack&Go-Archiv ab, wenn im Effektsequenzer etwas geändert und das Fenster nicht geschlossen wurde (entweder weil das Fenster noch offen ist oder weil noch Effekte liefen und das Fenster nur ausgeblendet wurde). Ein einfaches Speichern über den Speichern-Button reicht hier nicht aus. Nach der Änderung muss der Effektsequenzer geschlossen werden (mit der Abfrage, ob Änderungen gespeichert werden sollen), damit Pack&Go einwandfrei funktioniert.

DMXControl-KernWunsch / IdeeniedriggeringAutomatisches Generieren der Speicherversionsnumer für ...Neu
0%
936 Aufgabenbeschreibung

Beim Entwickeln von Shows bietet es sich an, nicht die aktuelle Version zu überschreiben, sondern eine neue Version mit einer lfd. Nummer versehen als -speichern unter- anzulegen.

Dies erfolgt dzt. in DMXC von Hand (s.o.).
Es wäre arbeitserleichternd und sicherer, wenn die Vergabe einer Versionnummer eingschaltet werden könnte und danach die DMXC-Datei mit ergänter Versionsnummer abgespeichert würde.

Damit wäre ein deutlicher Komfort- und Sicherheitszugewinn verbunden.

Beispiel: Sdigg Set_1 201220630 004.stg, dabi ist die 004 die Versionnummer, die automatisch hochzählen soll.

DMXControl-KernFehlerberichtniedriggeringProgrammkonfiguration Scale verhält sich seltsamNeu
0%
1850 Aufgabenbeschreibung

Hallo Stefan,
auf der letzten VA habe ich den Pan Parameter bei meinen MH’s über die Programmkonfiguration angepasst, von 100% auf 69%.

Als ich nun jetzt für Silvester das Projekt erweitern wollte, viel mir auf das die MH’s immer noch eingeschränkt waren, DMX-wert 87 für Mitte statt 128.

So jetzt kommt das seltsame, als ich in die Programmkonfiguration rein bin, stand dort statt 69% 100% drin. Woraufhin ich einfach mal 200% Eingegeben habe weil ich dachte dann wird er sich wieder auf maximal setzen.
Denkste, da ist DMXC angeschmiert, also vielleicht beim nächsten Update dort einen Begrenzung setzen. ;-)

Nachdem ich nun durchprobieren den Prozentwert auf 147% erhöht habe, kann ich wieder normal arbeiten.

Komischerweise wird der Wert 147% auch nach einem Neustart wieder von DMXC immer noch angezeigt, ich hätte jetzt gedacht, das der sich wieder auf 100 setzen würde.

Nun gut, ich hänge jetzt noch das Projekt per Pack&Go an falls Du noch was brauchst, bitte melden.

Gruß Uwe

DMXIn-FernsteuerungWunsch / IdeeniedriggeringDMXin-Fernbedienung>Softpatch optional mit der Bank änd...Neu
0%
1643 Aufgabenbeschreibung

Hab mich schon öfter gewundert warum in der DMXin Fernbedienung´s Abteilung die Softpatsch List nicht zusammen mit den Bänken abgespeichert wurde.
Hatte aber nicht weiter gestört.

Aber nun hab ich so einen Fall bei dem es praktisch wäre
wenn man im Menu DMXin Fernbedienung beim wechseln der Bank
auch gleichzeitig die Softpatsch List mit ändern könnte.

Vielleicht optional mit der Bank ?

Der Vorteil läge da bei der Benutzung mehrerer verschiedener Externe DMX Eingabegeräte.

DMXIn-FernsteuerungWunsch / IdeeniedriggeringDMX-In Bereich eines Interfaces über Interfaceadresse e...Neu
0%
2059 Aufgabenbeschreibung

Wie im Titel schon steht, sollte die Startadresse des DMX-In-Bereichs eines Interfaces entweder über die Interfaceadresse oder über eine neu einzuführende DMX-In-Adresse einstellbar sein.

Wichtig ist auch, dass man hier zumindest pro Interface einstellen können sollte, ob die Änderung HTP oder LTP im Vergleich zu anderen DMX-Ins ist.
Viele Grüße
JP

DMXIn-FernsteuerungFehlerberichtsehr niedriggeringUmbenennen, Wert ändern und SortierungZugeteilt
0%
1186 Aufgabenbeschreibung

Ändert man in der “sortiert nach” Spalte etwas und schliesst die Eingabe nicht mit Return ab, sondern klickt in einen freien Bereich, wird die geänderte Zeile zwar korrekt einsortiert, aber die “nachrückende Zeile” wird markiert und bekommt auch den neu eingegebenen Wert.

DMXIn-FernsteuerungFehlerberichtsehr niedriggeringLöschen, nächste markierte Zeile willkürlich?Zugeteilt
0%
1189 Aufgabenbeschreibung

Lösche ich eine oder mehrere Zeilen, wird als nächstes irgendeine andere markiert. Wäre schön, wenn die Zeile darunter markiert wird.

DokumentationFehlerberichtniedriggeringBei englischer Sprache auf englisches PDF und Wiki verw...Neu
50%
11814 Aufgabenbeschreibung

Beim Umstellen auf englische Sprache, müssen im Hilfemenü auch auch die beiden
Einträge “open PDF manual” und “open online manual” müssen auf die englische PDF bzw. auf das englische Wiki verweisen.

EffektsequencerFehlerberichtkritischgeringEffekte bleiben trotz schließen UND beenden des Effekts...Auf User warten
0%
41791 Aufgabenbeschreibung

Ich habe hier das Problem, das sich Effekte manchmal nicht mehr beenden lassen. Trotz klick auf “Alle Effekte stoppen” und beenden des Effektsequenzer wird in der Kanalübersicht der Effektname angezeigt und kein anderer Programmteil, kann die Werte die dort wie festgepinnt liegen überschreiben.
Das einziges was übrigbleibt um mit dem Programm weiterarbeiten zu können, ist es zu beenden und neuzustarten.

EffektsequencerWunsch / IdeehochgeringBeattool Im effektsequenzerNeu
0%
11043 Aufgabenbeschreibung

es währe sehr viel einfacher effekte auf einander einzustellemn wenn man bestimmte szenen als beatszenen markieren kann

quasi
+scanner ein strich vor (scanner)
.
.Scanner ein strich vor(1) [beat]
.Scanner ein strich vor(2)
.Scanner ein strich vor(3)
.Scanner ein strich vor(4)

oder aber

+scanner drei strich vor links mitte rechts (scanner)
.
.scanner drei strich vor links mitte rechts [beat]
.scanner drei strich vor links mitte rechts
.scanner drei strich vor links mitte rechts
.scanner drei strich vor links mitte rechts
.scanner drei strich vor links mitte rechts [beat]
.scanner drei strich vor links mitte rechts
.scanner drei strich vor links mitte rechts
.scanner drei strich vor links mitte rechts
.scanner drei strich vor links mitte rechts [beat]
.scanner drei strich vor links mitte rechts
.scanner drei strich vor links mitte rechts
.scanner drei strich vor links mitte rechts

jetzt muesste dmxc die [beat] kommentare zählen quasi beim ersten ist es 1[beat] beim 2 3[beat] jetzt benötigt man (könnte man mit dem effektgeschwindigkeitsfader im effektsequencer machen) einen fade rmit einer bpm anzeige

wen man den bpm regler jetzt auf sagen wir 120 stellen mus dmxc erkennen das der effekt scanner ein strich vor bei 120 bpm 120 mal die minute abgespielt werden muss

effekt scanner drei strich vor links mitte rechts allerdings nur 40 mal da er 3 [beat] kommentare enthält

EffektsequencerFehlerberichthochgeringLauflichtassistent kann nur Lauflichter mit maximal 30 ...Neu
0%
1755 Aufgabenbeschreibung

Ich hatte mir 1 Eurolite Pixeltube 16 LED gekauft, dort Effekte ausprobiert und letztendlich noch entschieden, virtuelle Dimmer einzubauen (16) um die Farbe des Lauflichtes live ändern zu können. Nachdem das geklappt hat (obwohl ich nicht verstehe, warum man dafür nicht genauso den Assistenten wie beim RGB verwenden kann) habe ich drei weitere Pixeltubes gekauft und jetzt festgestellt, dass DMXControl nur bis zu 30 Lampen unterstützt.. bzw. der Assistent.

Am 31.8. ist show - kann man dieses limit irgendwie umgehen?

EffektsequencerFehlerberichthochgeringBefehle durch Positionen in der Bewegungsszene schaltenNeu
0%
2019 Aufgabenbeschreibung

Im einer Bewegungsszene hat man die Möglichkeit bestimmte Aktionen bei definierten Positionen zu schalten. Wenn man hier einen “Befehl” benutzt passiert nichts.

http://s1.directupload.net/images/140730/v2j2gpjr.jpg

Bitte beheben

EffektsequencerFehlerberichthochgeringBeat Tool hängt auf und bringt dann DMXC zum AbsturzNeu
0%
2309 Aufgabenbeschreibung

Ich nutze 2.12 mit DMX4All auf WIN 7 64 Bit. Auf einem I7 4 Kern.
Gleicher Effekt aber auch auf anderen Rechnern. (alle WIN 7)
Hier ist von mir beschrieben, was ich bereits alles versucht habe:

[http://www.dmxcontrol.de/forum/index.php?page=Thread&threadID=10969&pageNo=1]
Folgendes scheint das Problem auszulösen:
Alles spricht dafür, dass der Fehler durch eine Bewegungssequenz ausgelöst wird. Sowohl die Dimmerfunktion, als auch die Bewegung sind mit dem Bewegungsszeneneditor aufgebaut worden.

Nehme ich einen dieser Effekte im Sequenzer im Betrieb, hängt das Programm nach einer Weile.

Die Farbszenen sind mit dem Lauflichtgenerator gemacht worden. Sie alleine scheinen stabil zu laufen. Das habe ich jetzt vier mal im Wechesel ausprobiert, immer mit dem gleichen Ergebnis.

Mein Verdacht: Irgendein Wert wird im Bewegungsszeneneditor generiert, der nicht versendet werden kann. Vielleichtgrößer 255 oder negativ? Der Dimmereffekt ist als Sinusbewegung auf die Dimmerkanäle berechnet. Das Programm hängt sich auch auf, wenn dieser alleine im Sequenzer läuft.
User „Lichtfuzzi“ war so nett und hat mein Projekt ausprobiert.
Er beschreibt einen etwas anderen Fehler, der aber auch mit den Effekten zu tun hat:
Beattol läuft soweit, keine abstürze - aabeerrr: Wenn ich einen effekt abspiele, läuft es nicht schritt für schritt, es läuft gar nicht. wenn ich den haken bei musikgesteuert entferne laufen die effekte rund

seltsames phänomen - wie geht das denn?

hab auch keine fehlermeldung o.ä.

hab in auch in der dmxc-konfig (ich nutze den vis-plugin) mit dem avs ausgetauscht auch winamp angepasst, da ist es so, das nach 3-4sec weder beattool, noch soundanalyzer laufen. die bleiben hängen/ frieren ein zumindest optisch. die tools kann ih weiterhin bedienen, schliessen etc....

EffektsequencerWunsch / IdeemittelgeringPausefunktion für EffekteZugeteilt
0%
114 Aufgabenbeschreibung

Hallo,

mein Wunsch: “Pausefunktion für Effekte” bezieht sich auf folgende Anwendung, die ich hätte:

Ich bin derzeit emsig dabei Lieder zu verlichten.
Bei einem hab ich mir gedacht, dass es schnell ginge, da im Refrain gute Beats vorhanden sind.
Ich wollte diese (derzeit Alles noch in meiner Vorstellung) mit folgenden Effekt belegen: Bei jedem Beat flashen meine Scanner einmal auf, wobei diese jedes Mal an einer anderen Position stehen. Soweit so gut.
Ich hatte gedacht, das schnell mit Hilfe der Zufallsbewegungsszenen umzusetzen. Einfach alle Scanner mit einer eigenen Zufallsbewegungsszene belegen und beim Beat flashen. Haha. Falsch gedacht! Denn solange die Scanner leuchten, bewegen diese sich weiter und der Effekt ist ein Anderer als gewollt.

Nun hatte ich mir das so gedacht. Ich erstelle für jede Bewegungsszene je einen Effekt (so wie ich es schon derzeit immer tue) und starte diese. Wenn nun ein Beat kommt starte ich einen weiteren Effekt, der mir nacheinander alle Effekte mit Bewegungsszenen pausiert, flashe kurz, und lasse die Bewegungsszenen danach weiterlaufen.

Während ich nun diesen Wunsch geschrieben habe, ist mir zwar die Idee zur Umsetzung durch Szenen eingefallen, d.h. zwischen zwei flashes die Scannerposition durch eine gespeicherte Szene zu verändern. Dadurch ginge aber der Zufallseffekt verloren.

Desweiteren hätte ich die Pausefunktion auch schon bei meinem derzeitigen Projekt benötigt. Da ich kurzzeitig 2 Scanner gegenüberstehend einen Kreis fahren ließ (den selben) und dann durch kurzes Pausieren einen etwas zurückfallen lassen hätte können, um dann den 3. Scanner einzubinden (so wie in meinem Video zu sehen ist). Die jetzige Lösung ist etwas unschön und ruckelhaft...

Ich wünsche mir eine Pausefunktion für Effekte, wo alle benutzten Funktionen bei der derzeitigen Position angehalten werden können, und eine Resumefunktion, um diese dort wieder weiterlaufen zu lassen.
Ich bitte darum, dass diese Funktionen auch via Befehle durch den Audioplayer oder andere Tools ansteuerbar ist.

Vielen Dank,

Black

EffektsequencerWunsch / IdeemittelgeringFade out zeitenNeu
0%
1618 Aufgabenbeschreibung

In wie weit wäre es realisierbar eine Fad-Out Zeit im Effektsequencer einzubauen, sodass ich beim Ausschalten eines Effektes kein Ruckartiges ausschalten habe, sondern das schön ausfaden kann, ohne eine Extra Szene mit den Werten 0 erstellen muss.

Das kann dann auch gerne in " einfache Szenen” mit eingebaut werden...

zeige Aufgaben 1 - 50 von 184 Seite 1 von 41 - 2 - 3 - 4 -

Verfügbare Tastenkürzel

Aufgabenliste

Aufgabendetails

Aufgabenbearbeitung