Bugtracker DMXControl 3

  • Status Unbestätigt
  • Prozent erledigt
    0%
  • Aufgabentyp Wunsch / Idee
  • Kategorie GUI & Server → GUI
  • zuständig niemand
  • Betriebssystem All
  • Schweregrad mittel
  • Dringlichkeit normal
  • betrifft Version unbestimmt
  • fällig in Version unbestimmt
  • fällig am unbestimmt
  • Stimmen
  • versteckt
gehört zu Projekt: DMXControl 3
angelegt von Joseph Noetzel - 31.12.2018
zuletzt bearbeitet von Patrick Grote - 19.02.2019

FS#3269 - Sessionverwaltung

Folgende Funktionen sollten enthalten sein:
1. Anzeige des Sessionnamen, IP Adresse, Name des PCs
2. Editierung des Sessionnamen
3. Kicken
4. Einstellung Programmer (separater, oder gespiegelter)

Später auch für Berechtigungen etc

Project Manager
Arne Lüdtke schrieb am 31.12.2018 15:41

Wo, wie, hä? Bitte etwas ausführlicher was du dir vorstellst.

Joseph Noetzel schrieb am 31.12.2018 16:27

Für die GUI ein neues Fenster, in der man die Sessions editieren kann...

Oder was fehlt dir da noch für eine Info?

Wäre eine Lösung um das Problem mit dem Sessionnamen auf anderen Rechnern zu lösen, im Input Assignement könnte man mit IDs arbeiten, die dann in der Sessionverwaltung den Session zugeordnet sind (für Tastatur Inputs, GUI Plugins, Outputs: Auswahl Executer Pages, Executoren etc.)
https://bugs.dmxcontrol-projects.org/index.php?do=details&task_id=2546

https://bugs.dmxcontrol-projects.org/index.php?do=details&task_id=1609

https://bugs.dmxcontrol-projects.org/index.php?do=details&task_id=2230

Project Manager
Arne Lüdtke schrieb am 01.01.2019 06:46

Problem daran ist nur, dass der Sessionname nach der Verbindung fest ist, einen neuen Namen bekommst du nur durch abmelden und wieder anmelden. Auch das zuordnen von Inputs zu Sessions (egal ob direkt oder indirekt) will ich möglichst vermeiden da wir da in der Vergangenheit nur Probleme hatten.

Joseph Noetzel schrieb am 01.01.2019 17:47

ok dann stell ich mir die Frage, wie man Tastatursteuerungen trennen kann, dass Rechner A Tastaturinputs hat und Rechner B nicht. Oder du wechselst die Executorpage auf Rechner A durch das Input Assignment, aber in einer anderen Session soll die Page bleiben. Dann musst du ja mit den Sessionnamen, oder ähnlich arbeiten.
Eine indirekte Verknüpfung der ID hätte die Chance, dass ohne Probleme den Rechnernamen/Sessionnamen etc. ändern könntest.

Aus meiner Sicht, lässt es sich nicht vermeiden in irgendeine Art die Sessions da mit rein spielen zu lassen.

Stefan Kistner schrieb am 02.01.2019 17:54

Um bei der Tastatursteuerung zu bleiben müsste es möglich sein, dass pro Session unterschiedliche Bänke vom Input Assignment aktiv sein können. Damit kann die Belegung der Tastatur (und weiteren Inputs) unabhängig von der Session aufgebaut und im Projekt gespeichert werden.

Joseph Noetzel schrieb am 02.01.2019 18:06

Oder man kann mit der Sessionverwaltung die Bank zuordnen :)

Ist halt ne Frage wie man da ran geht.
Könnte man auch unter den Punkt stellen Usability Relevant :)

Lade...

Verfügbare Tastenkürzel

Aufgabenliste

Aufgabendetails

Aufgabenbearbeitung