Bugtracker DMXControl 3

  • Status Unbestätigt
  • Prozent erledigt
    0%
  • Aufgabentyp Wunsch / Idee
  • Kategorie Server
  • zuständig niemand
  • Betriebssystem All
  • Schweregrad mittel
  • Dringlichkeit normal
  • betrifft Version 3.1
  • fällig in Version unbestimmt
  • fällig am unbestimmt
  • Stimmen
  • versteckt
gehört zu Projekt: DMXControl 3
angelegt von Stefan Kistner - 24.04.2017

FS#2807 - Skalierung des Wertebereichs für Pan und Tilt

Aktuell kann man bei MovingLights nur pro Gerät einen Offset für Pan und Tilt festlegen. Sollen aber MovingHeads und Scanner gemeinsam in einer Gruppe fahren, müssen im Regelfall die Bewegungen für die Scanner verkleinert werden, damit diese nicht immer in die Anschläge fahren.

Darüber hinaus kann man mit Hilfe der Skalierung für Pan und Tilt in Verbindung mit dem Offset, jedes MovingLight indivuell Positonieren und den Aktionsbereich festlegen.

Die Skalierung für Pan und Tilt sollte jeweils getrennt einstellbar sein. Der Wertebereich sollte effektiv gesehen alle Werte größer 0 zulassen, wobei bei 0 bis 1 der Aktionsbereich verkleinert und >1 entsprechend vergrößert wird.

Project Manager
Patrick Grote schrieb am 24.04.2017 17:12

Der Offset ist aber nicht dafür vorgesehen, er soll blos Schief hängende lampen und Ungenauheiten ausgleichen.

Project Manager
Patrick Grote schrieb am 24.04.2017 17:13

Eine Skalierung würde auch nicht der HAL Entsprechen, denn ich gebe ja bewust Pan und Tilt in Winkeln an, wenn ich jetzt anfange zu skalieren, sind das ja keine Realen Winkel mehr

Stefan Kistner schrieb am 24.04.2017 18:00

Deswegen kam ich ja auf die Idee mit dem zusätzlichen Skalierungsfaktor - weil du mit dem Offset halt nur eine generelle Positionskorrektur vornehmen kannst.

Dass man beim Skalieren nicht direkt den Winkel für das betreffende Gerät sieht, ist klar - aber man kann es sich ja recht einfach herleiten. Generelle Intention ist halt, dass ich mir das Neu- bzw. zusätzliche Programmieren insbesondere von Bewegungen für jeden Gerätetyp dadurch spare.

Project Manager
Patrick Grote schrieb am 24.04.2017 18:53

Ich bin dagegen.

FS#2741 Wenn die hier implementiert sind, ist ein alles anpassbar, ohne die Programierung anzufassen.

Project Manager
Arne Lüdtke schrieb am 24.07.2017 06:51

Also ich bin gespalten. Auf der einen Seite ist es vom Konzept her eher schlecht, da stimme ich Patrick zu. Auf der anderen Seite ist der Aufwand für die Implementierung = quasi 0. Ich sehe nur die Gefahr dass dann Folgeforderungen kommen wie "ich will Dimmer usw. auch skalieren".

Stefan Kistner schrieb am 24.07.2017 07:24

Also der Weg, wie es implementiert wird und wie es dann am Ende zu realisieren ist, ist mir persönlich effektiv gesehen egal. Mir kommt es auf die Funktion an, dass ich ohne groß Effekte anfassen zu müssen, Scanner und MovingHeads in eine Gruppe schmeißen kann, ohne dass bedingt durch die Bauart unterschiedliche Bewegungen herauskommen.

Wenn eine Werteskalierung sowie wie Patrick andeutet über die Playback-Master möglich sein soll, dann können wir auch gerne dieses Konzept weiterverfolgen, um bei der Bedienung konsistent zu bleiben.

Lade...

Verfügbare Tastenkürzel

Aufgabenliste

Aufgabendetails

Aufgabenbearbeitung